fbpx

Zum Thema:

22.01.2021 - 11:31Beim Schneeschieben: Traktor ging in Flammen auf21.01.2021 - 09:15Feuerwehr brachte 150 Tonnen an Spenden nach Kroatien20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach19.01.2021 - 07:14PKW kollidierten auf der Wörther­see-Süd­ufer­straße
Leute - Kärnten
83 Jugendliche zeigten begeistertes Feuerwehrwissen
83 Jugendliche zeigten begeistertes Feuerwehrwissen © BFK08/FF Kl. St. Paul

Feuerwehrjugend:

83 Jugendliche stellten sich kniffligen Feuer­wehr-Wissens­test

Klein St. Paul – 83 Jugendliche zeigten begeistertes Feuerwehrwissen. Sie stellten sich der Wissensüberprüfung im Feuerwehrbezirk St. Veit an der Glan.

 2 Minuten Lesezeit (245 Wörter)

Streng waren am Samstag, dem 19. September 2020, in Klein St. Paul nur die Corona-Sicherheitsmaßnahmen. Bei bester Laune hingegen waren hingegen die Bewerter. Erfolgreich absolvierte der FF-Nachwuchs – im Alter zwischen 10 und 15 Jahren – das Wissensspiel und ergatterte die begehrten Feuerwehrjugend-Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold.

ANZEIGE
Erfolgreich absolvierte der FF-Nachwuchs das Wissensspiel.

Erfolgreich absolvierte der FF-Nachwuchs das Wissensspiel. - © BFK08/FF Kl. St. Paul

Team sorgte für reibungslosen Ablauf

In der Volksschule sorgte ein großes Team gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr, unter Kommandant Harald Schrittesser, für einen reibungslosen Ablauf. Für die Gesamtorganisation zeichnete sich Bezirksjugendbeauftragter Michael Pirker verantwortlich. Rot-Kreuz-Ortstellenleiter Mario Schäfer überzeugte sich davon ebenso wie die Hausherrin, Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Gabriele Dörflinger. Sie bekräftigte dabei, dass sie „stolz auf die Feuerwehrzukunft ist, denn eine funktionierende FF ist ein großes Kapital einer jeden Gemeinde.“

„Vorbildwirkung für unsere Gesellschaft“

Mit Abstand, aber gemeinsam mit seinem Stellvertreter Heimo Haimburger und dem Görtschitztaler Abschnittskommandanten Hannes Raab gratulierte Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai allen FF-Jugendlichen. Die drei waren sich einig: „Mit eurer Motivation und Disziplin habt ihr Vorbildwirkung für unsere Gesellschaft. Vielen Dank dafür und weiterhin viel Spaß dabei, wenn ihr die Faszination Feuerwehr lebt.“

Der Bezirksfeuerwehrchef dankte nicht nur allen Organisatoren und Jugendbeauftragten für ihre Arbeit, sondern auch der Gemeinde Klein St. Paul, dem Gemüsehandel Robitsch und der Molkerei Sonnenalm für die Unterstützung. Als Stärkung gab er den Jugendlichen Burgergutscheine mit auf den

ANZEIGE