fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 21:16Kabel über Gleise gelegt: Jugendliche zeigen sich reumütig25.10.2020 - 16:29Notbremsungen verursacht: Unbekannte legten Kabel auf Zuggleise14.10.2020 - 11:54Die wichtigsten ÖBB-Projekte in Kärnten auf einen Blick04.10.2020 - 16:40Drei 17-Jährige verwüsteten Bahnhof-Warteraum
Aktuell - Villach
(c) Trecolore
(c) Trecolore © trecolore

Bis Sommer 2021

ÖBB: Bau­arbeiten für die neue Halte­stelle Annen­heim starten

Annenheim – Die Haltestelle Annenheim wird bis zum Sommer 2021 rundum erneuert. Die Bauarbeiten dafür starten heute. Es entsteht eine Haltestelle mit moderner technischer Ausstattung, die einen komfortablen Zugang zu Bahn ermöglicht.

 3 Minuten Lesezeit (410 Wörter)

In knapp einem Jahr Bauzeit entsteht eine moderne, weitestgehend barrierefreie Haltestelle mit Bike & Ride-Anlage in Annenheim am Ossiacher See. In enger Abstimmung mit dem Projekt „Masterplan Ortskernentwicklung Annenheim“ der Marktgemeinde Treffen und der Neugestaltung der öffentlichen Bereiche zwischen See und Berg, trägt der Neubau als weiterer Mosaikstein zur Attraktivierung der S-Bahnstrecke im Tourismusgebiet bei. Die neue Ausgestaltung der Haltestelle kommt nicht nur älteren Menschen, sondern auch Familien mit Kindern und Hotel- sowie Freizeitgästen zu Gute.

Barrierefrei, überdacht und komfortabel

Um einen komfortablen und barrierefreien Ein- und Ausstieg bei den Zügen des Nahverkehrs zu ermöglichen, wird die Haltestelle mit einem 160 Meter langen Randbahnsteig mit 0,55 Meter hohen Bahnsteigkanten ausgestattet. Dafür muss die Lage der Haltestelle rund 200 Meter nach Presseinformation Westen verschoben werden.

Weiters wird der neue Bahnsteig an der Westseite über eine Stie genanlage und an der Ostseite über eine Rampe erschlossen, um so kurze Wege für Fahrgäste zu schaffen. Der Wartebereich und der Aufgang werden überdacht. Im Stiegenaufgangsbereich wird auch eine überdachte Bike&Ride-Anlage für 10 Fahrräder errichtet. Zusätzlich werden die Gleisanlagen im Bereich der Haltestelle erneuert.

Eine kleine Mobilitätsdrehscheibe

Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender der ÖBB Holding AG meint dazu: „Mit dem Umbau der Haltestelle setzen wir weitere Akzente für die Modernisierung der S-Bahnstrecke am Ossiachersee. Die Fertigstellung ist bis Juli 2021 geplant und sorgt künftig für eine optimale Anknüpfung an die Kanzelbahn und die Ossiacher See-Schifffahrt. Hier entsteht quasi eine kleine „Mobilitätsdrehscheibe“ die einen optimalen Umstieg zwischen den Verkehrsmitteln ermöglicht. Wir hoffen dadurch noch mehr Kunden für einen Umstieg auf den umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr begeistern zu können.“

„Die Erneuerung der Haltestelle Annenheim ist eine wesentliche Säule in einem einzigartigen Gesamtkonzept um Ossiacher See und Gerlitzen. Tourismus, Wertschöpfung, Beschäftigung, Mobilität, See- und Bergerlebnis werden hier optimal miteinander verknüpft. Insbesondere in Zeiten von Corona ist das ein wichtiges und starkes Signal“, findet Landeshauptmann Peter Kaiser.

Vorteile für Gäste und Einheimische

„Durch das Leuchtturmprojekt „Masterplan Ortskernentwicklung Annenheim“ besteht die einmalige Chance eine seit Jahren von der Bevölkerung gewünschte Attraktivierung des Ortskerns in Annenheim umzusetzen. Neben dem Hotelprojekt werden von der Anlegestelle der Ossiachersee Schifffahrt, über die ÖBB Haltestelle bis zur Gerlitzen Kanzelbahn eine nahezu barrierefreie Verbindung entstehen. Somit werden auch der öffentlich zugängliche Seepark und die Seepromenade für Einheimische und Gäste wesentlich attraktiver“, sagt Klaus Glanznig, Bürgermeister der Marktgemeinde Treffen, abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE