fbpx

Zum Thema:

29.10.2020 - 19:42Volkspartei ver­ortet „Wahl­kampfgag“ im neuen Takt­verkehr29.10.2020 - 16:52Betrüger stahlen Pensionistin tausende Euro aus der Tasche29.10.2020 - 11:50Verzögerte Testergebnisse: Gesundheitsamt hat keinen Einfluss29.10.2020 - 09:56„Neue Buslinien sind nur Tropfen auf den heißen Stein“
Aktuell - Villach
Da die PKW-Lenkerin bei dem Unfall ihre Kennzeichen verloren hatte, konnte sie rasch von der Polizei ausgeforscht werden.
SYMBOLFOTO Da die PKW-Lenkerin bei dem Unfall ihre Kennzeichen verloren hatte, konnte sie rasch von der Polizei ausgeforscht werden. © 5min.at

Nach Fahrerflucht:

Unfall-Lenkerin durch verlorene Kennzeichen ausgeforscht

Villach – Am gestrigen Sonntag, dem 27. September, kam gegen 01.25 Uhr eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk Villach mit ihrem PKW auf der Warmbader Straße in Villach aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Dabei verursachte sie großen Schaden, fuhr jedoch nach dem Unfall rasch weiter.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter) | Änderung am 28.09.2020 - 17.28 Uhr

Die 22-Jährige fuhr gestern, nachdem sie von der Straße abgekommen war, über einen Gehsteig, stieß gegen einen Hydranten, der dabei ausgerissen wurde und kollidierte mit einem geparkten PKW, der gegen einen weiteren geparkten PKW katapultiert wurde. Danach flüchtete die Frau mit ihrem noch fahrtüchtigem Fahrzeug.

Kennzeichen bei Unfall verloren

Da die 22-Jährige bei dem Unfall die Kennzeichen verloren hatte, konnte sie rasch von der Polizei ausgemittelt werden. Die Frau und eine 22-jähirge Beifahrerin blieben unverletzt.

Kommentare laden
ANZEIGE