fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 15:45Verletzt: Mopedfahrer (15) prallte gegen PKW22.10.2020 - 15:36Stau nach Verkehrsunfall auf der Ossiacher Zeile22.10.2020 - 14:12Bei Kreuzung: Klagenfurterin bei Auffahrunfall verletzt22.10.2020 - 07:42LKW-Unfall auf der A2 Süd­auto­bahn
Aktuell - Kärnten
Aus bisher unbekannter Ursache kam der LKW von der Fahrbahn ab und stürzte über die Böschung.
Aus bisher unbekannter Ursache kam der LKW von der Fahrbahn ab und stürzte über die Böschung. © Feuerwehr Kühnsdorf

Aufräumarbeiten noch in Gange:

Voll beladener Schotter-LKW umgekippt

Kühnsdorf/Völkermarkt – Am heutigen Montag, dem 28. September, kam es auf der Seebergstraße zwischen Kühnsdorf und Völkermarkt zu einem Unfall. Ein mit Schotter beladener LKW ist von der Straße abgekommen und über die Böschung gekippt. Die Aufräumarbeiten dauern immer noch an.

 1 Minuten Lesezeit (230 Wörter) | Änderung am 28.09.2020 - 20.57 Uhr

Auf der Seebergstraße zwischen Kühnsdorf und Völkermakrt kippte heute ein mit Schotter beladener LKW aus bisher ungeklärter Ursache über eine Böschung. Wie von der im Einsatz stehenden Feuerwehr Kühnsdorf bestätigt wurde, konnte sich der LKW-Fahrer selbst aus dem umgekippten Fahrzeug befreien. Er wurde vorsorglich der Rettung übergeben. Die Aufräumarbeiten auf der Seebergstraße dauern immer noch an. Im Einsatz, unter Leitung von OBI Kodal Michael von der Feuerwehr Kühnsdorf, stehen auch die FF Peratschitzen, die Rettung, Polizei und Spezialkräfte für die Bergung des Fahrzeuges.

Update: Die Straße war drei Stunden lang gesperrt

Heute gegen 15.30 Uhr kam ein  51-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Völkermarkt mit seinem mit Schotter beladenen Sattelzug auf der Seeberg Straße im Gemeindegebiet von Eberndorf, Bezirk Völkermarkt, von der Fahrbahn ab, geriet auf das Straßenbankett, kippte über die Böschung, stieß gegen einen Baum und kam auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

Ein Großteil des Schotters rutsche von der Ladefläche auf die angrenzende Wiese. Der LKW-Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Am Sattelzug entstand erheblicher Sachschaden. Während der Berge- und Aufräumarbeiten war die Straße in der Zeit von 17 bis 20 Uhr für den Schwerverkehr gesperrt und für PKWs wurde eine lokale Umleitung eingerichtet.

Kommentare laden
ANZEIGE