fbpx

Zum Thema:

22.11.2020 - 17:21Dieser Bezirk ver­zeichnet den höchsten Corona-Zuwachs20.11.2020 - 12:35Österreich ver­zeichnet 6.668 Neu­infektionen20.11.2020 - 09:1256 Corona-Fälle bei der Kärntner Polizei19.11.2020 - 18:58In diesen Bezirken gibt es die meisten Neu­infektionen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Marktgemeinde Kötschach-Mauthen

Kärntenweit 6 Neuinfektionen:

Corona-Cluster im Gailtal zieht weite Kreise

Gailtal – Kärntenweit wurden heute sechs Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das Corona-Cluster in Hermagor zieht unterdessen weitere Maßnahmen nach sich. So wurde die Verwaltung von Kötschach-Mauten heruntergefahren und die FF Würmlach musste den Betrieb vorübergehend einstellen.

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter) | Änderung am 30.09.2020 - 12.51 Uhr

Der Corona-Cluster rund um Feiern nach dem Almabtrieb legt fast eine ganze Region lahm. Über 200 Menschen befinden sich im Gailtal in Quarantäne. 25 Corona-Fälle sind im Bezirk bestätigt, 24 davon gehören dem bereits bekannten großen Cluster an, ein Fall wird der HLW zugerechnet. Die Kameraden der FF Würmlach waren laut Medienberichten ebenfalls bei den Feiern anwesend und mussten nun ihren Dienst einstellen. Nachbarwehren übernehmen derweil die Einsätze rund um die Ortschaft.

Verwaltung „heruntergefahren“

Seit Dienstag ist die Verwaltung von Kötschach-Mauthen auf „Sicherheitsbetrieb“ umgestellt. Das bedeutet, dass der Parteienverkehr eingestellt wurde und nur mehr findet telefonisch oder per E-Mail stattfindet. Ein Gemeinde-Mitarbeiter wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Deswegen befinden sich Bürgermeister Josef Zoppoth, mehrere Gemeinderäte und andere Mitarbeiter in Quarantäne.

Zahlen aus Kärnten

Derzeit gibt es in Kärnten 147 aktuell infizierte Personen. 10 Personen werden derzeit in den örtlichen Krankenhäusern versorgt, 2 davon intensivmedizinisch. Bisher gab es in Kärnten 919 bestätigte Fälle. 759 Menschen gelten nach der Infektion wieder als genesene. Insgesamt wurden bisher 78.719 Proben genommen.

Schlagwörter:
ANZEIGE