fbpx

Zum Thema:

31.10.2020 - 14:15Neue Corona-Maßnahmen: Erste Gastrobetriebe bereiten sich vor31.10.2020 - 13:06„Corona-Demo“ am Hauptplatz endete mit Festnahme30.10.2020 - 18:50Villachs Jugend tritt couragiert für den Klima­schutz ein30.10.2020 - 18:12Ab kommenden Montag wird ge­graben und asphaltiert
Leute - Villach
© KABEG

Von 28. September bis 4. Oktober

„Weltstillwoche“: LKH Villach informiert

Villach – Von 28. September bis 4. Oktober 2020 findet die Weltstillwoche statt. Das LKH Villach weist aus diesem Grund auf die Bedeutung des Stillens hin. Ein Expertenteam steht für Fragen zur Verfügung.

 3 Minuten Lesezeit (385 Wörter)

Viel Neues tut sich derzeit an der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung und der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde des Landeskrankenhaus Villach. Im Februar 2020 hat der gebürtige Villacher Primarius Oliver Preyer sein Wirken als Abteilungsvorstand vom Tauernklinikum Zell am See an die gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung des LKH Villach verlegt.

„Wir können viel Positives bewirken“

Primarius Preyer plant mit seinem Team die Umsetzung neuer Abteilungsziele. Mit viel Engagement wird bereits daran gearbeitet. So wird im geburtshilflichen Bereich eng mit der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde zusammengearbeitet und Projekte umgesetzt. Theresia Lanzinger, Hebamme, Still- und Laktationsberaterin, Primarius Preyer und Primarius  Robert Birnbacher sind sich einig: „Die ersten Tage im Leben mit einem Neugeborenen stellen eine äußerst sensible Zeit für eine junge Familie dar – wir können mit engagierter Unterstützung im interdisziplinären Kontext sehr viel Positives bewirken. Das ist unser erklärtes Ziel“.

Erfolgreiches Stillen

Als Basis für alle betreuenden Berufsgruppen der Abteilung dienen die „10 Schritte zum erfolgreichen Stillen“, welche die Grundlage für eine einheitliche und qualitative Betreuung in den ersten Lebenstagen eines Kindes sind. Dies sichert eine kompetente Unterstützung des Stillbeginns. „Selbstverständlich werden bei uns auch alle nicht stillenden Mütter in einem einfühlsamen Aufbau der Eltern-Kind Bindung positiv unterstützt“, sagt Lanzinger.

Neben den positiven Auswirkungen auf die Betreuungsqualität, über die sich im Besonderen die jungen Eltern freuen, führt die Erarbeitung des Projekts auch zu einer weiterführenden Optimierung der interdisziplinären Zusammenarbeit und Schulung des gesamten Personals beider Abteilungen nach dem aktuellen Stand des Wissens. Dies bewirkt auch einen Motivationsschub des Teams durch erhöhte Fachkompetenz und hat eine entsprechende Außenwirkung.

Bewusstsein zum Thema schärfen

Vom 28. September bis 4. Oktober 2020 findet die sogenannte Weltstillwoche statt. Dieses Jahr steht sie unter dem Motto „Stillen für Mutter Erde“ und möchte auf die Bedeutung des Stillens und dessen Nachhaltigkeit hinweisen. Auch dem Team des LKH Villach ist es ein Anliegen, die Weltstillwoche zum Anlass zu nehmen, um die auf die Bedeutung des Themas hinzuweisen. Für die werdenden Mütter werden laufend Beratungen von zertifizierten Still- und Laktationsberaterinnen angeboten. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation können leider keine Informationsveranstaltungen dazu abgehalten werden. Bei Fragen können sich Interessierte an die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe unter der Nummer 04242 208-62537 wenden.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE