fbpx

Zum Thema:

29.11.2020 - 19:26Friedlicher Corona-Protest: „Wollen Menschen zum Nachdenken anregen“28.11.2020 - 19:29NHL-Star Michael Raffl ist zurück im Adlerhorst28.11.2020 - 14:07Unbekannte zerkratzten PKW in Tief­garage27.11.2020 - 15:30Forschungspreis: Villacher Unter­nehmen aus­gezeichnet
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Schrecklicher Unfall

Auf dem Schulweg: 7-Jähriger angefahren und schwer verletzt

Villach – Heute Morgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Villach. Ein sieben Jahre alter Bub wurde von einem PKW angefahren. Er erlitt schwere Verletzungen.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter) | Änderung am 03.10.2020 - 09.29 Uhr

Am Vormittag des 2. Oktober ging ein 7-jähriger Schüler in einer Gruppe auf dem Gehsteig einer Gemeindestraße im Stadtzentrum Villach. Der Junge verlor den Anschluss zur Gruppe und bemerkte, dass die anderen die Straßenseite gewechselt hatten.

Frau konnte nicht mehr bremsen

Daraufhin lief er schräg über die Fahrbahn, um zu der Gruppe wieder aufschließen zu können. Zur gleichen Zeit fuhr eine 38-jährige Frau mit ihrem PKW auf der Gemeindestraße Richtung stadtauswärts. Sie konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Kind.

Bub erlitt schwere Verletzungen

Durch den Anprall wurde der Bub einige Meter weit geschleudert und blieb mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Der Bub wurde vom Notarzt erstversorgt und mit dem Rettungswagen in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

Schlagwörter:
ANZEIGE