fbpx

Zum Thema:

26.10.2020 - 07:28Kameraden schlossen Ma­schi­nisten­lehr­gang erfolg­reich ab25.10.2020 - 11:21Beim Gasthaus Pirker: Brand in der Räucherkammer25.10.2020 - 08:15Frau prallt mit PKW gegen Baum und stürzt dann in ein Bachbett23.10.2020 - 22:32Trafobrand: Rund 100 Haushalte ohne Strom
UPDATE | Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Grades

Unwettereinsatz:

Überschwem­mungen und Muren­abgänge in Ober­kärnten

Kötschach Mauthen – Eine Kaltfront hält Kärnten aktuell auf Trab. Die UWZ warnt vor Sturmböen, Starkregen und Hagel. Vor allem in Osttirol und Oberkärnten fällt der Regen stärker aus. Dies macht sich bemerkbar. Erste Feuerwehren stehen bereits im Einsatz. 

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter) | Änderung am 03.10.2020 - 19.37 Uhr

Aufgrund von Föhnsturm und Starkregen kam es im Bezirk Hermagor zu mehreren Straßensperren und Einsätzen: Seit 11.40 Uhr steht die Feuerwehr Kötschach Mauthen im Unwettereinsatz. Im Raum Kötschach Mauthen kam es zu mehreren Kellerüberflutungen und zur Abdeckung eines Daches sowie kleinräumigen Behinderungen durch über die Ufer getretene Bäche. Weiters meldet der ÖAMTC eine Totalsperre der B111 und B110 im Bereich von Gentschach. Hier wurde die Fahrbahn unterspült.

Erste Straßen gesperrt

Auch der Plöckenpass ist derzeit gesperrt. Auf Höhe des Grenzübergangs ist es zu mehreren Murenabgängen gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilte, ist mit einer Aufhebung der Sperre erst am späten Abend des 3. Oktobers oder am 4. Oktober 2020 zu rechnen. Weiters ist die rechte Parallelfahrbahn auf der B111 Gailtal Straße zwischen Liesing und Sankt Jakob im Lesachtal gesperrt. Der Bereich ist nur einspurig befahrbar. Grund dafür sind umgestürzte Bäume. Der ÖAMTC weist darauf hin, dass hier mit Wartezeiten zu rechnen ist.

 

Kommentare laden
ANZEIGE