fbpx

Zum Thema:

22.02.2021 - 20:48Betrunkener Villacher (23) wollte Vater mit Traktor überfahren21.02.2021 - 11:16Nach Graffiti-Vorfall: Vandalen setzten Keller unter Wasser17.02.2021 - 18:18Hinweise ge­sucht: „Drei Auto­reifen mut­willig zer­stochen“16.02.2021 - 13:04Villacher Mini-Narren feiern 55-jähriges Jubiläum
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Täter gefunden

Drei 17-Jährige verwüsteten Bahnhof-Warteraum

Völkermarkt – Der Warteraum des Bahnhofes in Kühnsdorf wurde im März 2020 von zunächst Unbekannten verwüstet. Nun konnten drei 17-jährige Jugendliche als Täter ausgeforscht werden. Als Motiv nannten sie Langeweile. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter)

Im März 2020 beschädigten vorerst unbekannte Täter im Warteraum des Bahnhofs in Kühnsdorf zwei Wandplakathalterungen, rissen sie aus der Wand und warfen sie zu Boden. Danach entfernten sie in der Herrentoilette einen Wandspiegel, trugen ihn auf den Vorplatz und zerschlugen ihn dort. Dadurch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Täter sind geständig

Nun konnten die Täter ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um drei 17-jährige Burschen aus dem Bezirk Völkermarkt.  Die Jugendlichen sind geständig. Als Motiv gaben sie Langeweile an.

ANZEIGE