fbpx

Zum Thema:

26.11.2020 - 21:18Straße überquert: 72-jährige Fuß­gängerin von PKW erfasst26.11.2020 - 20:3863-jährige Villacherin bei PKW-Kollision verletzt26.11.2020 - 12:15Sirenenalarm: Mann bei Baum­schnittarbeiten verletzt25.11.2020 - 11:53Trotz Vollbremsung: Eisige Fahrbahn fordert Unfall
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © HFM Harald Hohenberger (FF Pörtschach am Wörthersee)

Unfall auf der A2

PKW nach Kollision gegen Betonwand geschleudert: Lenkerin verletzt

Pörtschach – Auf der A2 Südautobahn kam es am Nachmittag zu einem schweren Unfall. Zwei PKW kollidierten seitlich miteinander. Danach wurde der PKW einer 70-jährigen Klagenfurterin rund 70 Meter über die Fahrbahn gegen eine Betonleitwand geschleudert. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. 

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 05.10.2020 - 11.10 Uhr

Heute Nachmittag, 4. Oktober, fuhr ein 47-jähriger Mann aus Spittal an der Drau mit einem Klein-LKW auf der Südautobahn (A2) in Richtung Italien. Auf Höhe von Pörtschach wurde er vom PKW einer 70-jährigen Frau aus Klagenfurt überholt. Es kam zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge.

Klagenfurterin verletzt

Der PKW der Klagenfurterin wurde links gegen die Betonleitwand gedrückt und danach rund 70 Meter über die Fahrbahn gegen die rechte Betonleitwand geschleudert. Der PKW kam am Pannestreifen quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Der Lenker des Klein-LKW konnte sein Fahrzeug auf den Pannenstreifen lenken. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt a.W. gebracht. Der Mann blieb unverletzt.

18 Mann im Einsatz

Am PKW entstand schwerer, am Klein-LKW leichter Sachschaden. Die Aufräumarbeiten wurden von den FF Pörtschach/WS und Krumpendorf, die mit drei Fahrzeugen und 18 Kräften im Einsatz standen, durchgeführt.

ANZEIGE