fbpx

Zum Thema:

22.01.2021 - 15:47Feuerwehr barg völlig unter­kühlte Hündin aus steilem Hang22.01.2021 - 11:31Beim Schnee­schieben: Traktor ging in Flammen auf21.01.2021 - 09:15Feuerwehr brachte 150 Tonnen an Spenden nach Kroatien20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Rosegg

Im zweiten Stock:

Küchenbrand: Be­sitzer dämmte Flammen mit Pulver­löscher ein

Bad St. Leonhard im Lavanttal – Am Dienstag, dem 6. Oktober 2020, gegen 9.40 Uhr, kam es in einer Küche im zweiten Stock eines Wohnhauses in der Gemeinde Bad St. Leonhard im Lavanttal zu einem Brand. Im Einsatz standen die FF Schiefling, die FF Bad St. Leonhard und die FF Preitenegg.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Die Küche wird von den Hausbewohnern nur sporadisch genutzt und war zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in Betrieb. Die Gattin des Hausbesitzers wurde durch den Brandgeruch im Haus auf den Brand aufmerksam und verständigte ihren im Hof arbeitenden Gatten. Dieser konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren unter Verwendung eines Pulverlöschers eindämmen.

Beträchtlicher Sachschaden

Die Feuerwehr führte lediglich die Durchlüftung des Brandobjektes und die Suche nach allfällig vorhandenen Glutnestern durch. Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden, jedoch ist der entstandene Sachschaden beträchtlich. Im Einsatz standen die FF Schiefling, Bad St. Leonhard und Preitenegg mit insgesamt 28 Mann und sechs Fahrzeugen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Der Brand dürfte vom elektrischen Dunstabzug ausgegangen sein.

ANZEIGE