fbpx

Zum Thema:

09.10.2020 - 13:04Kärntens Wirtschaft: 100 Jahre der Zukunft entgegen02.10.2020 - 11:12Störungen beim Online-Banking: „Wir arbeiten an einer Lösung“01.10.2020 - 08:42Heuer mal anders: Lange Nacht der Forschung am 9. Oktober25.09.2020 - 07:25Kärntens Spediteur-Nach­wuchs be­weist sein Können
Wirtschaft - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Voller Erfolg:

WKK veran­staltete erst­mals Online-Jung­unter­nehmer­tag

Klagenfurt – Virtuell trafen sich Kärntens Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen beim ersten Online-Gründer- und Jungunternehmertag 2020, um sich nützliches Know-how und digitales Expertenwissen einzuholen und sich den erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit zu ebnen.

 2 Minuten Lesezeit (282 Wörter)

Das Gründerservice der Wirtschaftskammer Kärnten veranstaltet jährlich den Gründer- und Jungunternehmertag, um den Kärntner Gründern und Gründerinnen Unternehmertum zeigen zu können und ihnen in puncto Selbständigkeit den richtigen Anstoß zu geben. Aufgrund der COVID-19 Richtlinien und im Sinne der Gesundheit aller, wurde der Gründer und Jungunternehmertag dieses Jahr zum ersten Mal online veranstaltet.

Workshop-Angebot der Extraklasse

Dieses Jahr startete der Gründer- und Jungunternehmertag gleich mit einem Workshop-Angebot der Extraklasse. Die qualifizierten Coaches und Vortragenden erklärten, wie man beispielsweise mit einer guten Idee richtig durchstartet, den Paragraphen-Dschungel problemlos durchqueren kann oder welche Fördermöglichkeiten es aktuell gibt. Außerdem wurden die Teilnehmenden zu Themen wie professionelles Key-Account, Steuern, Finanzen und wichtigen Planungstools und Forderungsmanagement fit gemacht und mit wichtigen Tipps versorgt.

Erstmals digitale Info-Area

Ebenso wurde heuer zum ersten Mal eine digitale Info-Area eingerichtet. Hier konnten die Teilnehmer mit nur einem Klick wichtige Informationen rund ums Thema Selbständigkeit erfragen und im Onlinegespräch vom umfangreichen Know-how der Experten in der Info-Area profitieren. All ihre Fragen wurden im Livegespräch oder via Chat beantwortet. Die Teilnehmer konnten sich etwa über Bonität, crossmediale Werbelösungen, Gründerfinanzierungen sowie das umfassende Serviceangebot der Wirtschaftskammer Kärnten erkundigen.

„Den Weg in die Selbständigkeit erleichtern“

„Gründen steht auch während dieser Pandemie für viele im Vordergrund. Das merken wir ganz stark bei uns im Gründerservice. Deshalb ist es uns auch sehr wichtig, Unternehmensgründer bestmöglich zu unterstützen […]. Durch unseren Online Gründer- und Jungunternehmertag 2020 konnten wir vielen Teilnehmern den Weg in Richtung Selbständigkeit ein wenig erleichtern […]“, erklärt Christina Tscharre, Leiterin des Gründerservice Kärnten.

Kommentare laden
ANZEIGE