fbpx

Zum Thema:

06.01.2021 - 11:38„Austronaut“ gefällt Kärntner Jugendbuch04.01.2021 - 16:21Voting für den Energie- und Umweltpreis startet heute19.12.2020 - 07:42Kindergarten Sonnenschein erhält Preis für Forschung17.12.2020 - 20:41Ehrlichkeit, die be­rührt: „Ich bin paranoid schizophren!“
Leute - Kärnten
© Buch Theiss

Staatspreis geht an Wolfsberger

„Melin“ aus Kärnten ist das schönste Buch Österreichs

Kärnten – Das Kärntner Unternehmen Buch Theiss darf sich über die Verleihung des Österreichischen Staatspreises freuen. Das Kinderbuch “Melin” der Illustratorin und Autorin Rahel Messerli wurde in Wien zu einem der "Schönsten Bücher Österreichs" gekürt. Bei dem Wettbewerb, den das Bundesministerium für Kunst und Kultur gemeinsam mit dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels ausrichtet, werden Bücher für ihre gestalterische und herstellerische Qualität ausgezeichnet. Drei Produktionen erhalten zusätzlich den Titel Staatspreis verliehen.

 3 Minuten Lesezeit (385 Wörter)

Insgesamt knapp 250 Bücher aus 125 Verlagen wurden von Gestaltern, Verlagen oder Herausgebern in sechs unterschiedlichen Kategorien zum Wettbewerb eingereicht. Buch Theiss erreichte mit gleich drei seiner Druckwerke eine Platzierung unter den 15 “schönsten Büchern”. Der Titel “Demokratie und Frieden auf der Straße” gewann in der Kategorie Lehr- und Schulbücher, wissenschaftliche Publikationen. Der Band “Ratio – Tagebuch V” war in der Kategorie Sonderproduktionen siegreich. Das im Verlag Luftschacht erschienene Kinderbuch “Melin” gewann den Preis für das schönste Kinder- und Jugendbuch – und heimste dazu noch den renommierten Staatspreis ein.

Ein Buch über Legasthenie und Dyslexie

“Das Buch ‘Melin’ integriert das Thema Legasthenie und Dyslexie so perfekt in die Gestaltung, dass es auch für nicht betroffene Leser erlebbar wird”, so die Jury des Wettbewerbs in ihrer Begründung für die Auszeichnung. “Druck, Farbgebung und Wahl des Papiers sind einladend, sanft aber solide. Melins Besonderheit definiert sich nicht nur über den Inhalt, sondern vor allem über die stimmige Farbgebung, den sanften Tonwechsel und den Einsatz der vielfältigen Möglichkeiten des Mediums.”

“Books made in Austria”

Ein wichtiges Kriterium für die Auszeichnungen in dem Wettbewerb ist die überwiegende Produktion der eingereichten Bücher in Österreich – eine Anforderung, die nur Buch Theiss zu 100 Prozent erfüllt. “Die Tatsache, dass wir als einzige Druckerei und Buchbinderei unter einem Dach ausschließlich in Österreich produzieren, verleiht uns am Markt ein echtes Alleinstellungsmerkmal, das sich auch in unserem Claim ‘Books made in Austria’ widerspiegelt”, erklärt Geschäftsführer Tibor Valentin. “Der Erfolg in diesem Wettbewerb samt der krönenden Auszeichnung mit dem Österreichischen Staatspreis ist ein weiterer Beleg für die hohe Qualität, die wir unseren Kunden bieten können.”

Kräftige Investitionen nach Übernahme durch Samson Druck im Vorjahr

Das Unternehmen Buch Theiss wurde im Jahr 1955 im Kärntner Wolfsberg gegründet und feiert somit heuer sein 65-jähriges Betriebsjubiläum. Im Jahr 2002 zog die Firma an ihren heutigen Sitz im nahegelegenen St. Stefan im Lavanttal. Über die vielen Jahre seines Bestehens spezialisierte sich Theiss auf die Produktion von Büchern (Hardcover) und Broschüren (Softcover).

Im Oktober 2019 erfolgte die Übernahme durch die Salzburger Firma Samson Druck. Seitdem wurde kräftig in das Unternehmen und die Marke investiert, Buch Theiss strebt die Qualitätsführerschaft im Bereich Hardcover-Produktion in Österreich an.

Schlagwörter:
ANZEIGE