fbpx

Zum Thema:

21.10.2020 - 07:03PKW-Lenker (40) über­sah beim Aus­parken seine Kollegin (42)20.10.2020 - 08:04Nach tragischem Unfall: Feuerwehr trauert um Kameraden19.10.2020 - 20:38LKW kippte um: Beifahrer (50) verletzt19.10.2020 - 12:31Von Leiter gefallen: Arbeits­unfall in Klagenfurter Firma
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Auf dem Zebrastreifen:

Schüler (15) von Auto erfasst und gegen Wind­schutz­scheibe geschleudert

Klagenfurt – Heute Morgen kam es in Klagenfurt zu einem Unfall bei dem ein PKW einen 15-jährigen Schüler erfasste. Der Lenker gab an, den Schüler aufgrund der Sichtverhältnisse nicht gesehen zu haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 07.10.2020 - 11.04 Uhr

Am 7. Oktober 2020 um 6.55 Uhr fuhr ein 64-jähriger Klagenfurter mit seinem PKW in Klagenfurt auf der Lastenstraße in Fahrtrichtung Norden. Zur gleichen Zeit querte auf Höhe der Lastenstraße Nr. 1 ein 15-jähriger Fußgänger den Schutzweg.

Schlechte Sicht wegen Regen und anderen Fahrzeugen

Laut eigenen Angaben sah der PKW Lenker den Fußgänger aufgrund des starken Regenfalles und des Gegenlichtes anderer Fahrzeuge nicht. Der 15-Jährige wurde vom PKW erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Dabei wurde er unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Am PKW entstand erheblicher Sachsachen, der Lenker blieb unverletzt.

Kommentare laden
ANZEIGE