fbpx

Zum Thema:

19.10.2020 - 21:42Neues Hallenbad: Bauriese Porr soll Projekt bekommen19.10.2020 - 12:31Von Leiter gefallen: Arbeits­unfall in Klagenfurter Firma18.10.2020 - 16:39„100 Millionen Euro für diesen Nobel-Knast“18.10.2020 - 12:55Unbekannte be­sprühten PKW´s und Garagen
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Neue Maßnahme zum Schutz der Kinder

„Kiss & Go Zone“: Schüler können ab sofort sicher aus­steigen

Klagenfurt – Die Abteilung Straßenbau und Verkehr hat bei der Westschule eine „Kiss & Go Zone“ eingerichtet und auf dem Geh- und Radweg Verkehrspoller aufgestellt, die ein Zuparken in der Früh vermeiden sollen.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter)

Wie jedes Jahr wurden vor Schulbeginn alle Schulstandorte von der Abteilung Straßenbau und Verkehr geprüft und in Absprache mit der Exekutive einige Maßnahmen gesetzt. „Wo es notwendig wurde, [haben wir] in Rücksprache mit der Schulleitung zusätzliche Maßnahmen zum Schutz der Kinder umgesetzt“, informiert Straßenbau- und Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider.

„Kiss & Go Zone“ in der Sterneckstraße

So gibt es nun in der Sterneckstraße bei der Westschule eine „Kiss & Go Zone“. Eltern können dort ihre Kinder gefahrlos aus dem Auto aussteigen lassen. Im gekennzeichneten Bereich – der Längsparkspur an der Südseite der Sterneckstraße, westlich des Knotenpunktes mit der Lerchenfeldstraße – gilt daher an Schultagen von 7 bis 8 Uhr ein Parkverbot.

Verkehrspoller sollen Sicherheit gewährleisten

Eine weitere Maßnahme betrifft den Geh- und Radweg vor der Schule. Hier kommt es vor allem in der Früh durch parkende Autos immer wieder zu gefährlichen Situationen. Mitarbeiter der Abteilung Straßenbau und Verkehr haben jetzt Verkehrspoller angebracht, um mehr Sicherheit für Fußgänger zu gewährleisten.

Kommentare laden
ANZEIGE