fbpx

Zum Thema:

24.10.2020 - 07:59Traktorlenker (31) stürzte sieben Meter ab und prallte gegen Baum23.10.2020 - 22:32Trafobrand: Rund 100 Haushalte ohne Strom23.10.2020 - 11:41Landwirt von kämpfenden Kühen gegen Zaun gestoßen22.10.2020 - 21:07Auf Schutzweg: Fußgängerin (79) von PKW erfasst
Aktuell - Kärnten
© LPD Kärnten

Aus Fahrzeug geschleudert:

Pensionist (77) bei Traktor­unfall schwer verletzt

Obervellach – Wie bereits berichtet, wurden die FF Kolbnitz, Penk, Obervellach und Möllbrücke am heutigen Donnertag zu einem Einsatz gerufen, bei dem ein Traktor in steilem Gelände abgestürzt ist. Unklar war, ob sich ein Lenker im Fahrzeug befand. Nun steht fest: Ein 77-jähriger Pensionist aus Tirol wurde bei dem Unfall schwer verletzt. 

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 08.10.2020 - 17.56 Uhr

Der 77-jährige Pensionist aus Tirol war am Donnerstag, dem 8. Oktober 2020, gegen 11 Uhr, mit Holzarbeiten bei seinem Nebenwohnsitz in der Gemeinde Reißeck beschäftigt.  Im Zuge dessen wollte er mit seinem Traktor über einen Baumstamm mit zirka 25 Zentimeter Durchmesser fahren. Dabei verlor der Pensionist die Kontrolle über die Zugmaschine.

Pensionist aus Traktor geschleudert

Diese stürzte in weiterer Folge sich überschlagend eine Böschung hinunter und kam zirka 20 Meter talwärts auf den Rädern zum Stillstand. Der Pensionist wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert. Er konnte sich trotz seiner schweren Verletzungen noch aus eigener Kraft bis zu seinem in der Nähe befindlichen Haus schleppen und mit seinem Mobiltelefon die Einsatzkräfte verständigen. Nach der notärztlichen Erstversorgung durch die Rettungskräfte des Rettungshubschraubers „RK1“ wurde der Mann in das LKH Villach geflogen. An der Zugmaschine entstand schwerer Sachschaden. Im Bergeeinsatz standen auch die FF Kolbnitz, Penk, Obervellach und Möllbrücke.

Kommentare laden
ANZEIGE