fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 19:00Mehrere Brieftaschen aus PKW und LKW gestohlen23.10.2020 - 18:16Cool: La Bottega bekommt Abhol- und Lieferservice23.10.2020 - 17:11Cool: Mozarthof bietet „Gaming­plätze“ für Jugendliche23.10.2020 - 14:28Verschärfte Maskenpflicht in Klagenfuter Amtsgebäuden
Aktuell - Klagenfurt
Heroin, Kokain, Streckmittel und 4.000 Euro Bargeld wurden in der Wohnung der Klagenfurterin sichergestellt.
Heroin, Kokain, Streckmittel und 4.000 Euro Bargeld wurden in der Wohnung der Klagenfurterin sichergestellt. © pixabay | stevepb / Symbolfoto

Bei Ermttlungen sichergestellt:

Klagenfurterin hatte Heroin und Kokain in der Wohnung

Klagenfurt – Eine 41-jährige Klagenfurterin steht im Verdacht, zwischen Juni und September 2020 via Subdealer insgesamt 840 Gramm Heroin an Abhängige vorwiegend in Klagenfurt verkauft zu haben. Bei einer Wohungsdurchsuchung fanden die Beamten Indizien, die den Verdacht gegen die Klagenfurterin erhärteten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter)

Der Subdealer wurde bereits im Juli 2020 beim Straßenverkauf von Kräften des SPK Klagenfurt – Krim und der EGS Kärnten angetroffen. Bei den weiteren Ermittlungen gab dieser an, im Auftrag der 41-Jährigen Heroin verkauft zu haben.

Drogen und Bargeld gefunden

Aufgrund dieser Feststellung wurde bei der Frau ein gerichtlich bewilligte Hausdurchsuchung vorgenommen. Dabei wurden 40 Gramm Heroin, 12 Gramm Kokain, 83 Gramm Lidocain (Streckmittel) und 4.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Die 41-jährige Klagenfurterin und ihr Subdealer wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.  Weitere Ermittlungen zu den Abnehmern werden derzeit noch geführt.

Kommentare laden
ANZEIGE