fbpx

Zum Thema:

18.01.2021 - 20:26Sportfotograf Franz Tantscher verstarb mit 74 Jahren18.01.2021 - 18:46Umzug und Vergrößerung: Together Verein hat 2021 einiges vor18.01.2021 - 17:25Urteil in Betrugs­prozess: Angeklagte akzeptierten Strafe18.01.2021 - 15:02Stadt stellt sozial Bedürftigen kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung
Leute - Klagenfurt
© Wolfgang Germ

Einige Bürger halfen mit

Reinigungsaktion in Klagenfurt: „Wir müssen die Tiere schützen“

Klagenfurt – Vor kurzem wurde im Stadtteil Lendorf-Waltendorf wieder eine Müllsammelaktion gestartet. Der Vizebürgermeister Wolfgang Germ und einige Klagenfurter haben sich daran beteiligt. Germ bittet die Bevölkerung erneut, dass Müll nicht einfach achtlos auf den Boden geworfen werden sollte. "Daran können sich auch Wildtiere verletzten", gibt er zu bedenken. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (79 Wörter)

„Bei der gemeinsamen Flurreinigungsaktion haben sich auch einige Klagenfurterinnen und Klagenfurter beteiligt und uns dabei geholfen auch den dortigen Wald von weggeworfenem Müll zu befreien“, erzählt Germ. Als Entsorgungsreferent appelliert er erneut an die Bevölkerung. „Bitte werfen Sie keine Gegenstände achtlos weg. Plastik, Dosen und Müll der nicht verrottet stört unser ökologisches Gleichgewicht“, so Germ. Darüber hinaus könnte sich Wild an den kaputten Dosen verletzen.

 

ANZEIGE