fbpx

Zum Thema:

17.10.2020 - 10:07Tourismus­schulen-Internat in Villach feierlich eröffnet07.10.2020 - 09:55Rizzistraße in Spittal wegen Umbau komplett gesperrt05.10.2020 - 10:39Welzenegger Spiel­platz wird „von Grund auf erneuert“29.09.2020 - 10:05LKH Wolfsberg: Planungen zum Umbau werden geprüft
Wirtschaft - Villach
© Fotolia

Der Direktor im Gespräch:

Das Internat der KTS ist wanzenfrei und umgebaut

Villach – Vor zwei Jahren gab es an der Villacher Tourismusschule ein tierisches Problem. Mehrere Zimmer waren von Wanzen befallen. Die Schule und das Land ergriffen dann die Möglichkeit gleich beim Schopf und sanierten nicht nur die betroffenen Zimmer, sondern gleich das ganze Internat. 

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

„Es hat etwas gedauert, bis wir Herr der Lage waren“, lacht Gerfried Pirker,  Internatsleiter und Direktor der KTS Villach. Zuerst sollte eigentlich die Schule umgebaut werden. „Aufgrund der Umstände haben wir das Budget dann aber doch in die Sanierung des Internats fließen lassen“, erklärt er. Von den gestellten vier Millionen Euro wurde nur 3,82 Euro verbraucht. Konkret wurden 25 Zimmer herausgerissen und insgesamt 80 Zimmer neugestaltet.

Umbau der Schule geplant

Bald soll dann mit dem Schulumbau gestartet werden. „Es gibt bereits auch Pläne, die bis in das Jahr 2038 reichen“, so Pirker. Für dieses Vorhaben sind bis zu 16 Millionen Euro im Gespräch. Diesen Freitag wird aber erst einmal die Wiedereröffnung des Internats und der 50. Geburtstag der Schule gefeiert. „Von den 500 geplanten Gästen werden wir doch nur mit zehn Leuten feiern können, aber das ist nun mal derzeit so“, meint Pirker abschließend.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE