fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 22:18Raubüberfall: Jugendliche attackierten Mann mit Faustschlägen23.10.2020 - 08:31Versuchter Mord: Prozess in Klagenfurt wird fortgesetzt22.10.2020 - 20:03Ampelschaltung: Spittal und Wolfsberg werden auf „gelb“ gestellt22.10.2020 - 18:57Mehrere versuchte Einbrüche in einer Nacht
Leute - Kärnten
Die Auszeichnung „Polizist des Jahres 2019“ ging an Gruppeninspektor Christian Baumgartner.
Die Auszeichnung „Polizist des Jahres 2019“ ging an Gruppeninspektor Christian Baumgartner. © LPD Kärnten

Herzliche Gratulation!

Wolfsberger Cyber‐Crime‐Ermittler ist „Polizist des Jahres“

Wolfsberg – Die Auszeichnung „Polizist des Jahres 2019“ ging an Gruppeninspektor Christian Baumgartner. Er gehört dem Bezirkspolizeikommando Wolfsberg an und gilt als hoch qualifizierter und erfahrener IT‐Experte. Am Dienstag, den 13. Oktober, wurde er für seine besonderen Leistungen im abgelaufenen Jahr geehrt.

 2 Minuten Lesezeit (248 Wörter) | Änderung am 13.10.2020 - 15.03 Uhr

Als Präventionsbeamter und Cyber‐Crime‐Ermittler hatte Baumgartner im abgelaufenen Jahr großen Anteil bei der Klärung zahlreicher, teils sehr komplexer Straftaten. Seine Fachkompetenz gründet auf Eigeninitiative, auf zahlreichen Aus‐ und Fortbildungen und mittlerweile auch auf großem Erfahrungswissen. Er gestaltet zudem professionelle Vortragsreihen im Rahmen der Kriminalprävention und der Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“. Damit trägt er vorbildhaft zum Sicherheitsdialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinden und Polizei bei.

Knallharter Polizist und liebevoller Familienvater

Baumgartner ist auch Mitentwickler der Online‐Hilfe zum neuen Protokollierungssystem der Polizei (PAD), welches 2018 eingeführt wurde. Die Bekämpfung der Internetkriminalität sieht der Polizist des Jahres als eine Schlüsselherausforderung für die Exekutive. Seine knapp bemessene Freizeit nutzt der Familienvater zum Musizieren. Er spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Gitarre und ist seit 31 Jahren Tanzmusiker in einer nicht ganz unbekannten Formation. Hier schöpft er Kraft für kommende Herausforderungen in seinem anspruchsvollen Aufgabenbereich.

Polizeiarbeit ist Teamarbeit

Die Auszeichnung „Polizist des Jahres“ wurde heuer zum 13. Mal vergeben und geht alljährlich an einen Beamten, welcher sich durch besonderes Engagement und besondere Leistungen hervorgehoben hat. Da Polizeiarbeit aber zugleich auch immer Teamarbeit ist, nimmt der betreffende Kollege diese Auszeichnung zugleich auch stellvertretend für alle Kärntner Exekutivbediensteten entgegen. Ausgewählt wird der Polizist des Jahres aus Vorschlägen der einzelnen Bezirke und Abteilungen von der Landespolizeidirektorin und ihren beiden Stellvertretern.

ANZEIGE
Baumgartner bei der Ehrung zum Polizist des Jahres

Baumgartner bei der Ehrung zum Polizist des Jahres - © LPD Kärnten

Kommentare laden
ANZEIGE