fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 16:13Schauriges Horror Theater zu Halloween25.10.2020 - 14:36Wie cool: Decathlon-Filiale eröffnet bald in Klagenfurt25.10.2020 - 11:21Beim Gasthaus Pirker: Brand in der Räucherkammer24.10.2020 - 18:34Obdachlosenheim soll ausgelagert werden: „Das ist ein Fehler“
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Am 17.10. wird um den Lindwurm geradelt

Lind­wurm­kriterium: Neuauflage mit Nach­wuchs­sportlern

Klagenfurt – Viele Klagenfurter werden sich noch an das legendäre Lindwurmkriterium erinnern, das vor gut 20 Jahren ein Highlight für Radsportfans war. Nach langer Pause gibt es diesen Samstag eine Neuauflage mit dem Radsportnachwuchs: Ab 14 Uhr werden Kärntner Schülerinnen und Schüler bei den Rennen Radsportfeeling in die Innenstadt bringen.

 1 Minuten Lesezeit (158 Wörter)

Von Christine Jeremias. Unter dem Motto „Ring frei – Lindwurmkriterium“ verwandelt sich die Klagenfurter Innenstadt einen Nachmittag lang in eine Radrennarena. In unterschiedlichen Klassen – von der U10 bis zur U17 – treten die Nachwuchssportlerinnen und Sportler zum Wettkampf um die ersten Plätze an. Start und Ziel befinden sich beim Lindwurm, die 720 m lange Strecke führt von der Burggasse über die Bahnhofstraße, die Lidmanskygasse und Karfreitstraße zurück zum Neuen Platz. In diesen Straßen gilt zwischen 13 und 19 Uhr ein Fahrverbot.

Radrennluft schnuppern

Interessierte Kids ohne Lizenz haben außerdem die Möglichkeit, an einem Schnupperrennen teilzunehmen und der Welt des Radrennsports näherzukommen. Außerdem gibt es eine eigene Klasse für Junioren und Amateure. Veranstaltet wird das Lindwurmkriterium vom RC-KAC und dem Landesradsportverand. Anmeldungen sind noch bis Donnerstag möglich. Für alle Fans, die beim Radrennen mitfiebern möchten, gilt es, auf die Covid-19-Bestimmungen zu achten: Zuschaueransammlungen entlang der Strecke sind nicht gestattet.

Kommentare laden
ANZEIGE