fbpx

Zum Thema:

18.03.2020 - 17:32Toll: „Francobollo“ spendete übrige Lebensmittel an sozialen Verein10.02.2017 - 09:16Julia Petschnig bei „STÖCKL.“15.01.2017 - 17:23FREIER Raum für JEDEN Menschen14.01.2017 - 17:00Feiern bis 4 Uhr früh
Leute - Villach
© Together Point

Fläche gesucht

Viel Zulauf: „Together Point“ Klagenfurt vergrößert sich

Klagenfurt – Die Kärntner Together Points erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine Abholung von Lebensmitteln oder anderen Dingen funktioniert hier nämlich unkompliziert. Hier werden nämlich keine Fragen gestellt.

 1 Minuten Lesezeit (170 Wörter) | Änderung am 14.10.2020 - 12.14 Uhr

„Besonders in Klagenfurt gibt es derzeit einen großen Zulauf bei Abholern“, erzählt die Obfrau Julia Petschnig. Aber auch helfende Hände und die Betriebe die Lebensmittel anliefern nehmen zu.

Fläche in Klagenfurt gesucht

Alles in allem stößt man in den derzeitigen Räumlichkeiten in der Getreidegasse an die Grenzen. „Wir suchen eine große Fläche mit mindestens 150 Quadratmetern. Am besten mit vorhandenen Parkplätzen, damit das Anliefern und Abholen gut funktioniert.“ Daher eignet sich eine Fläche am Stadtrand wohl eher als in der Innenstadt. „Natürlich benötigen wir auch Nassräume mit Toiletten und Waschbecken.“ Integriert wird neben dem Lebensmittelbereich auch ein Kleidershop. Petschnig: „Wir richten uns als gemeinnütziger Verein vor allem an Hauseigentümer und Vermieter, die bereit wären, uns auch kostenseitig entgegenzukommen.“ Wer eine Fläche zur Verfügung hat, den Verein mit Geldspenden, oder anderen Hilfeleistungen unterstützen möchte, schreibt am besten eine Email an: [email protected].

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE