fbpx

Zum Thema:

27.04.2021 - 19:15Große Such­aktion an der Drau: Person möglicherweise untergegangen23.03.2021 - 17:45Spezial­bergung: Auto blieb nach Unfall im Schnee stecken06.02.2021 - 07:13Große Bergungsaktion: Wiener Familie suchte entlaufenen Hund30.01.2021 - 21:10Rettungshub­schrauber barg schwer ver­letzte Touren­geherin
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Simone Hattenberger

Alpine Notlage:

Steirer mit dem Hub­schrauber aus akutem Absturz­gelände ge­borgen

Mittagskogel – Mit dem Hubschrauber wurden am Mittwoch ein 37-jähriger Steirer und seine 37-jährige Begleiterin aus akutem Absturzgelände am Mittagskogel geborgen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter)

Am Mittwoch, dem 14. Oktober 2020, um 13.45 Uhr, setzten ein 37-jähriger Mann aus dem Bezirk Murtal und seine 37-jährige Begleiterin aus dem Bezirk Völkermarkt einen Notruf ab.  Sie befanden sich am Mittagskogel Nordost-Grat und kamen nicht mehr weiter.

Steirer verletzt

Da von der Besatzung des Polizeihubschraubers festgestellt wurde, dass sich zumindest eine Person in akutem Absturzgelände befand, wurde unverzüglich eine Bergung mittels Hubschrauber durchgeführt. Beide Personen wurden zur Berta Hütte geflogen. Dort konnte festgestellt werden, dass sich der 37-jährige Steirer mit seinen Steigeisen eine Wunde am Unterschenkel zugezogen und daraufhin im absturzgefährdetem Gelände Kreislaufprobleme bekommen hatte. Der Mann begab sich selbstständig zur ärztlichen Untersuchung.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE