fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 15:45Morgen: Rotjacken treffen in Klagenfurt auf Vienna Capitals28.11.2020 - 12:39Riesiger Advents­kranz bringt Licht in die Vor­weihnachts­zeit28.11.2020 - 10:23Sportpark Klagenfurt: Operativer Betrieb gesichert28.11.2020 - 09:57FPÖ Germ: „Klagenfurt braucht mehr Sozialmärkte“
Aktuell - Klagenfurt
© fotolia

Heroin und Cannabis

Pärchen soll sich eigene Sucht mit Dealen finanziert haben

Klagenfurt – Ein Klagenfurter Liebespaar soll innerhalb von zwei Jahren Heroin und Cannabiskraut verkauft haben, um damit die eigene Sucht und den Lebensunterhalt zu finanzieren. Sie wurden verhaftet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (48 Wörter)

Eine 26-Jährige und ihr 36-jähriger Freund, beide aus Klagenfurt, stehen im Verdacht zwischen 2018 und 2020 an zumindest 20 Abnehmer rund 665 Gramm Heroin und eine Kleinmenge Cannabiskraut verkauft zu haben. Mit dem Gewinn finanzierten sie ihre eigene Suchtmittelabhängigkeit und ihren Lebensunterhalt. Beide wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

ANZEIGE