fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 11:42Für werdende Mamas: Geburts­vorbereitungskurse wieder möglich21.04.2021 - 09:52Generalsanierung der Stadt­halle wird in Angriff ge­nommen21.04.2021 - 09:42Auflösung von Bahn­kreuzungen steht zur Diskussion21.04.2021 - 09:14Hilfe für Standler: Stundung der Markt­entgelte verlängert
Aktuell - Klagenfurt
© fotolia

Heroin und Cannabis

Pärchen soll sich eigene Sucht mit Dealen finanziert haben

Klagenfurt – Ein Klagenfurter Liebespaar soll innerhalb von zwei Jahren Heroin und Cannabiskraut verkauft haben, um damit die eigene Sucht und den Lebensunterhalt zu finanzieren. Sie wurden verhaftet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (48 Wörter)

Eine 26-Jährige und ihr 36-jähriger Freund, beide aus Klagenfurt, stehen im Verdacht zwischen 2018 und 2020 an zumindest 20 Abnehmer rund 665 Gramm Heroin und eine Kleinmenge Cannabiskraut verkauft zu haben. Mit dem Gewinn finanzierten sie ihre eigene Suchtmittelabhängigkeit und ihren Lebensunterhalt. Beide wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

ANZEIGE