fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 11:49Grand Immobilien bleibt weiterhin Haupt- und Namens­sponsor der „Adler“08.05.2021 - 21:00Beim Stehlen ertappt: Frau (47) kratzte und zwickte Detektiv08.05.2021 - 16:41Aktivisten haben Zelte am Villacher Rathaus­platz auf­geschlagen08.05.2021 - 12:21Kurios: Präparierter Auerhahn löste Rettungs­einsatz aus
Aktuell - Villach
© 5min.at

Hotline deaktiviert

Villach: Grippe-Impfstoff zugeteilt, Nachlieferung notwendig

Villach – Die im Villacher Gesundheitsamt vorhandenen Grippe-Impfstoff-Dosen sind zugeteilt, die Impf-Hotline für die Terminreservierung wurde Donnerstagmittag wieder deaktiviert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Jetzt arbeiten die Teams die Online-Reservierungen ab, die via Email an den Magistrat geschickt wurden und füllen den Impfkalender mit Terminen auf.

Nachschub gefordert

 „Natürlich bemühen wir uns auch nach wie vor, dass wir von der Vergabestelle des Bundes weiteren Impfstoff bekommen“, sagt der zuständige Referent Stadtrat Christian Pober. „Ich habe diese Forderung beim Gesundheitsministerium bereits vor Wochen erhoben und diese mit Nachdruck wiederholt, als klar wurde, dass es offenbar in Österreich zu wenig Grippe-Impfstoff gibt.“ Der Andrang auf die Grippe-Impfungen ist in Villach genauso groß wie in Klagenfurt: Nach wenigen Stunden brach gestern die Hotline zusammen.

Schlagwörter:
ANZEIGE