fbpx

Zum Thema:

27.10.2020 - 16:26Clown Giggo brachte Kinder­augen zum Strahlen27.10.2020 - 12:54Einbruch in Verkaufslager: Dokumente und Bargeld gestohlen23.10.2020 - 15:47Super: Spittal bekommt eine MömaX-Filiale22.10.2020 - 21:07Auf Schutzweg: Fußgängerin (79) von PKW erfasst
Politik - Kärnten
Gerhard Köfer, Team Kärnten
Gerhard Köfer, Team Kärnten © 5min.at

Bereits der zwölfte Wahlkampf

Gerüchte sind wahr: Köfer kandidiert als Bürgermeister für Spittal

Spittal an der Drau – Spittal an der Drau steht ein heißer Wahlkampf bevor: Gegen den amtierenden Bürgermeister Gerhard Pirih tritt ein erfahrener politischer Recke in den Ring: Gerhard Köfer vom Team Kärnten will es noch ein Mal genau wissen.

 1 Minuten Lesezeit (200 Wörter) | Änderung am 16.10.2020 - 21.46 Uhr

Von Manfred Wrussnig. Köfer war vor Pirih schon viele Jahre Bürgermeister von Spittal. „Er soll sozusagen der Nachfolger vom Nachfolger werden, das gab es noch nie bei uns. Der amtierende Bürgermeister wird sich warm anziehen müssen“ verlautet es kämpferisch aus den Reihen der Spittaler Einwohner. „Der Wunsch, zu kandidieren kam aus der Wirtschaft und aus der Bevölkerung. Vor dort wurde an mich herangetragen, noch mal in den Ring zu steigen“, erklärte Köfer seinen Parteifreunden kürzlich.

Schon der zwölfte Wahlkampf

Er will Spittal wieder dorthin bringen, wo es unter seiner politischen Ära ein Mal war. Erfahrung hat er in nicht weniger als elf erfolgreichen Wahlkämpfen gesammelt, in der zwölften politischen Auseinandersetzung  will er wieder den ersten Platz schaffen und den Bürgermeistersessel erklimmen. Mit ihm kämpfen, auf Platz zwei Fleischermeister und Ex-ÖVP-Stadtrat Willi Koch und auf Platz drei Karoline Kulmitzer, die gemeinsam mit ihrem Ehemann das EKZ Parkcenter gebaut und mehr als 100 Arbeitsplätze geschaffen hat. Natürlich ist auch wieder Stadträtin Ina Rauter vom Team Kärnten mit an Bord. Genaueres will Köfer heute, Freitag um 10 Uhr Vormittag im Rahmen einer Pressekonferenz verkünden.

Kommentare laden
ANZEIGE