fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 11:50Demokratie in Szene gesetzt: Schul­projekt aus­gezeichnet22.10.2020 - 07:13Gestohlen: 31-Jähriger be­wahrte 50.000 Euro im Schlaf­zimmer auf21.10.2020 - 15:24VSV: Neue Zu­schauer­be­grenzung wirft Fragen auf21.10.2020 - 14:05Infineon Austria-Vorstandsvorsitzende erhält den Ehrenring der Stadt Villach
Sport - Villach
© Krammer/VSV

EC VSV vs. Hydro Fehervar AV 19

3:5 Nieder­lage: Villacher Adler ver­lieren gegen Ungarn

Villach – In der Villacher Stadthalle traf der EC VSV am heutigen Freitag, dem 16. Oktober auf den Hydro Fehervar AV 19. Leider hat es auch diesmal nicht gereicht. Die Adler mussten eine 3:5-Niederlage einstecken.

 1 Minuten Lesezeit (200 Wörter)

Nach der Niederlage gegen die Graz 99er duellierten sich die Adler am heutigen Freitag, dem 16. Oktober 2020, mit der Mannschaft des Hydro Fehervar AV 19. Bereits in der sechsten Minuten fällt der erste Treffer des Abends. Es steht 1:0 für den VSV. Doch die Ungarn können rasch ausgleichen. In der elften Minute trifft Petan ins Tor der Blau-Weißen. Nach den ersten 20 Minuten steht es 1:1.

Es ging Schlag auf Schlag

Im zweiten Drittel gelingt Colins ein zweiter Treffer für die Adler. Doch das lässt die Fehervar-Mannschaft nicht lange auf sich sitzen. In der 33. Minute gleicht Ederly den Spielstand wieder aus. Es steht 2:2. Nur kurze Zeit später geht es Schlag auf Schlag weiter. Zuerst bugsiert Gill den Puck für den VSV in das gegnerische Tor. Wenige Sekunden später holen die Ungarn zum Gegenschlag aus und treffen ins Netz der Blau-Weißen. In der 48. Minute geht der Hydro Fehervar AV 19 dann endgültig in Führung. Hari knallt die Scheibe ins Tor. Kurz vor dem Ende der Partie gelingt den Ungarn noch ein weiterer Treffer. Der VSV kann den Rückstand nicht mehr aufholen. Somit verlieren die Villacher Adler mit einem Spielstand von 3:5 gegen die Ungarn.

 

Kommentare laden
ANZEIGE