fbpx

Zum Thema:

29.10.2020 - 18:54Cool: Exekutive hilft bei defekter Fahrzeug­beleuchtung29.10.2020 - 07:36Alkoholisierter Villacher rastet aus: Zwei Polizisten verletzt29.10.2020 - 07:10Große Suchaktion in Keutschach nahm ein gutes Ende28.10.2020 - 21:56Moped-Lenker (47) bei Unfall vom Fahrzeug geschleudert
Aktuell - Kärnten
Um einer Verkehrskontrolle zu entgehen wendete vergangene Nacht in Lendorf ein PKW und fuhr der Polizei davon.
SYMBOLFOTO Um einer Verkehrskontrolle zu entgehen wendete vergangene Nacht in Lendorf ein PKW und fuhr der Polizei davon. © BMI/Egon Weissheimer

Um Verkehrskontrolle zu entgehen:

Alko-Lenker mit Probe­führerschein raste Polizei davon

Lendorf – Polizeibeamte führten am heutigen Samstag, dem 17. Oktober, kurz nach Mitternacht, auf der Drautal Bundesstraße B 100 im Ortsgebiet von Lendorf Verkehrskontrollen durch. Dabei konnten sie ein Fahrzeug wahrnehmen, dass aus Richtung Spittal kam und unmittelbar vor der Verkehrskontrolle wendete.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 17.10.2020 - 08.43 Uhr

Das Fahrzeug, das vor der Verkehrskontrolle wendete, fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und suchten nach dem Fahrzeug. Dabei kam ihnen der PKW wieder entgegen. Der PKW-Lenker gab jedoch erneut Gas und fuhr dem Einsatzfahrzeug davon.

19-jähriger kam von Fahrbahn ab

Kurze Zeit später kam das Fahrzeug jedoch im Ortgebiet von Lendorf ins Schleudern, durchstieß eine Leitschiene und kam von der Fahrbahn ab. Der Lenker, ein 19 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau, wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Der Mann ist außerdem noch Probeführerscheinbesitzer.

Der 19-Jährige wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht. Zur Bergung des schwer beschädigten Fahrzeuges standen die FF Spittal und Lendorf mit etwa 30 Mann im Einsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE