fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 11:50Demokratie in Szene gesetzt: Schul­projekt aus­gezeichnet22.10.2020 - 07:13Gestohlen: 31-Jähriger be­wahrte 50.000 Euro im Schlaf­zimmer auf21.10.2020 - 15:24VSV: Neue Zu­schauer­be­grenzung wirft Fragen auf21.10.2020 - 14:05Infineon Austria-Vorstandsvorsitzende erhält den Ehrenring der Stadt Villach
Sport - Villach
© 5min.at

Am Sonntag:

VSV trifft im Aus­wärts­spiel auf die Dorn­birn Bull­dogs

Villach & Dornbirn – Im nächsten Auswärtsspiel trifft der EC GRAND Immo VSV am morgigen Sonntag, dem 17. Oktober 2020, auf die Dornbirn Bulldogs. Die „Adler“ wollen endlich den Turnaround schaffen und aus dem Ländle mit drei Punkten heimkehren.

 2 Minuten Lesezeit (307 Wörter)

„Es ist zermürbend. Da haben wir einen sehr guten Start, spielen mit Leidenschaft und gehen auch verdient in Führung – und dann wieder dasselbe Bild: In der Defensive viel zu viele Fehler, unnötige Turnarounds, und in der Offensive schaffen wir es nicht, die Vielzahl an erarbeiteten Chancen auch zu verwerten“, analysierte VSV-Co-Trainer Marco Pewal die bittere Heimniederlage am Freitag gegen Fehervar AV 19. Am Sonntag gegen Dornbirn gibt es die nächste Chance: „Es hilft nichts, wir müssen an uns glauben und über 60 Minuten kompakt und kompromisslos agieren, dann wird die Scheibe auch wieder für uns springen!“

Dornbirner müssen ebenfalls auf drei Spieler verzichten

Das Team von Dornbirn-Coach Kai Suikkanen kassierte saisonübergreifend in den letzten 140 Spielminuten gegen den VSV keinen einzigen Gegentreffer: „Das müssen wir ändern – wir müssen viel mehr defensiv denken und vorne ganz einfach kaltschnäuziger beim Verwerten unserer Chancen sein”, betont der gebürtige Dornbirner im Team des VSV, Martin Ulmer. Die Dornbirn Bulldogs, die ebenfalls von Covid 19-Infektionen im Team betroffen sind, und am Freitag gegen die Vienna Capitals mit 0:4-Toren verloren haben, müssen morgen, Sonntag, auf drei Stammspieler verzichten. Diese haben am Freitag vor dem Match gegen die Capitals einen positiven Corona-Test abgegeben.

Vorarlberger haben Team neu zusammengestellt

Insgesamt haben die Vorarlberger über den Sommer ihr Team neu zusammengestellt und zahlreiche neue Imports ins Ländle geholt – vor allem mit Stürmer Andrew Yogan wurde ein Liga erfahrener und sehr torgefährlicher Spieler verpflichtet. Außerdem hat man sich mit Backup-Goalie Thomas Höneckl und Heimkehrer Daniel Woger im Sommer auch mit österreichischen Spielern verstärkt. Ebenso ist Emilio Romig dem Klub treu geblieben und läuft auch in dieser Saison für die Bulldogs auf.

Dornbirn Bulldogs - EC GRAND Immo VSV

  • Sonntag, 18. Oktober
  • Messestadion Dornbirn
  • Beginn: 17.30 Uhr
Kommentare laden
ANZEIGE