fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 07:42LKW-Unfall auf der A2 Süd­auto­bahn21.10.2020 - 09:28Klagenfurter (28) fuhr PKW hinten auf21.10.2020 - 07:03PKW-Lenker (40) über­sah beim Aus­parken seine Kollegin (42)20.10.2020 - 08:04Nach tragischem Unfall: Feuerwehr trauert um Kameraden
Aktuell - Villach
© FF Latschach

Einsatz der FF Latschach

Von der Straße abgekommen: PKW rutschte immer weiter ab

Outschena – Gestern Abend rückte die FF Latschach zu einer Bergungsaktin aus. Ein Fahrzeug war von der Schneefahrbahn abgekommen und kam von selbst nicht mehr zurück auf die Straße.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Gestern, am 17. Oktober 2020 wurde die FF Latschach um 18.34 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach Outschena alarmiert. Ein Fahrzeug kam auf einem schneebedeckten Forstweg unter dem Mittagskogel, auf einer Seehöhe von 1400 Meter, von der Fahrbahn ab. Beim Versuch sich selbst zu befreien, rutschte das Fahrzeug immer weiter die Böschung hinab.

Ein Bergeunternehmen musste aufgeben

Ein schon davor verständigtes Bergeunternehmen kam aufgrund keines Allradantriebes auf der Schneefahrbahn nicht voran und musste somit wieder ins Tal umkehren. Mit der Seilwinde des MZFA und dem Greifzug konnte das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn gebracht werden. Nach drei Stunden rückten die FF Latschach wieder im Rüsthaus ein. Im Einsatz standen acht Mann und zwei Fahrzeuge.

 

Kommentare laden
ANZEIGE