fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 07:56WAC erkämpfte Remis gegen Moskau20.10.2020 - 18:07Austria Klagen­furt: Positives Er­gebnis bei wöchent­licher PCR-Testung06.10.2020 - 11:42Fußball: Nationalteam aus Nigeria zu Besuch05.10.2020 - 14:15An Sprechtagen: Fußballer über ihre Sorgen und Probleme
Sport - Kärnten
Mit dem heutigen Sieg sicherten sich die Wolfsberger den Einzug in das Achtelfinale des ÖFB-Cups.
SYMBOLFOTO Mit dem heutigen Sieg sicherten sich die Wolfsberger den Einzug in das Achtelfinale des ÖFB-Cups. © Pexels

Wolfsberger im ÖFB-Cup-Achtelfinale:

Nach Elfer-Krimi: WAC gewinnt gegen Ried

Wolfsberg – Gratulation an den Wolfsberger AC. Nach einem Elfer-Krimi konnten die Wölfe am heutigen Sonntag, dem 18. Oktober, gegen den SV Ried siegreich vom Platz gehen. Damit stehen die Kärntner im Achtelfinale des ÖFB-Cups. 

 1 Minuten Lesezeit (179 Wörter) | Änderung am 18.10.2020 - 20.27 Uhr

Das heutige Match zwischen dem SV Ried und dem WAC fand in der Lavanttal-Arena statt. Schon zu Beginn zeigten die Wolfsberger ihr Können. Nach nur drei Minuten gab es bereits die erste große Möglichkeit für die Kärntner, doch der Ball traf nicht optimal. Die Spieler des SV Ried konterten jedoch und ihnen gelang in der ersten Hälfte der Führungstreffer. Trotzdem behielten die Spieler des WAC weitgehend die Kontrolle über das Spiel. Mit einem Kopfball nach einem idealen Freistoß wanderte der Ball schließlich in das Tor der Oberösterreicher. Kurz vor Pausenpfiff gelang dem SV Ried jedoch noch das 2:1.

WAC verwandelten Elfmeter

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels gab es für die Kärntner ein paar gute Chancen. Zum Ausgleich kam es jedoch erst in der 81. Minute durch einen Elfmeter für Wolfsberg. Nach 90 Minuten stand es also 2:2. In der spannenden Verlängerung kam es zu keinem weiteren Tor. Beim Elfmeter-Schießen behielten die Wolfsberger schließlich die Nerven und sicherten sich so ihren Einzug ins Achtelfinale des ÖFB-Cups.

Kommentare laden
ANZEIGE