fbpx

Zum Thema:

17.10.2020 - 14:23Die Rotjacken emp­fangen den HC Inns­bruck10.10.2020 - 16:17Rotjacken zu Gast beim Tabellen­führer08.10.2020 - 17:53Erstes Saison­derby in Klagen­furt08.10.2020 - 14:54Wer wird im Duell zwischen Villach und Klagen­furt siegen?
Sport - Klagenfurt
Mit einem 2:1 Sieg sicherten sich die Rotjacken heute in Klagenfurt drei weitere Punkte.
SYMBOLFOTO Mit einem 2:1 Sieg sicherten sich die Rotjacken heute in Klagenfurt drei weitere Punkte. © EC-KAC/Kuess

Bei Heimspiel gegen HC Innsbruck:

Rotjacken sichern sich drei weitere Punkte

Klagenfurt – Der EC-KAC feierte am heutigen Sonntagabend seinen zweiten Heimsieg hintereinander. Gegen den HC Innsbruck gelang den Klagenfurtern ein 2:1-Erfolg.

 4 Minuten Lesezeit (596 Wörter)

Der EC-KAC startete (zum vierten Mal in den jüngsten sechs Spielzeiten) mit drei Siegen und drei Niederlagen aus den ersten sechs Spielen in eine neue Saison. In der Vorwoche siegten die Rotjacken im Kärntner Derby zu Hause gegen den EC VSV mit 3:1, ehe sie auswärts beim EC Salzburg mit 2:4 unterlagen. Am Freitag waren die Klagenfurter spielfrei, das Duell mit dem HC Innsbruck stellte somit ihre einzige Partie in dieser Woche dar. Gegen die Tiroler konnte Rot-Weiß in acht seiner letzten zehn Heimspiele punkten, zuletzt gelang im Januar ein knapper 3:2-Erfolg.

Der Gegner:

Der HC Innsbruck eröffnete das neue Spieljahr mit einem Sechs-Punkte-Wochenende, musste sich danach aber vier Mal am Stück geschlagen geben. Am Freitag setzten die Haie allerdings ein Ausrufezeichen und besiegten den bis dahin makellosen EC Salzburg mit 4:1. Damit zogen die Tiroler in der Tabelle (bei einem ausgetragenen Spiel mehr) um einen Zähler am EC-KAC vorbei, die Begegnung am Sonntag war also das Duell des Sechsten mit dem Fünften. In Klagenfurt siegte der HC Innsbruck bei 55 Versuchen insgesamt nur 13 Mal, in der jüngeren Vergangenheit stellte sich die Bilanz der Tiroler in der Kärntner Landeshauptstadt (drei Siege bei den letzten sechs Auftritten) jedoch bedeutend besser dar.

Die Personalien:

Die Rotjacken mussten im vierten Heimspiel der Saison auf vier Abwehrspieler verzichten, neben den langzeitverletzten David Fischer und Steven Strong fehlten auch David Maier (angeschlagen) und Niklas Würschl (verletzt). Gegenüber der jüngsten Partie in Salzburg kehrte hingegen der wiedergenesene Fredrik Eriksson in die Aufstellung zurück. Im Angriff kam es in drei der vier Formationen zu Änderungen der personellen Zusammensetzung: Rok Tičar centerte Nick Petersen und Daniel Obersteiner, Lukas Haudum und Stefan Geier flankierten Thomas Koch, Manuel Geier rückte auf die Mittelstürmerposition zwischen Marcel Witting und Dennis Sticha. Um mit den Abläufen in der Kampfmannschaft vertraut zu werden, stand erstmals (und als zusätzlicher Stürmer) auch Daylon Groulx aus dem rot-weißen Farmteam im ICE-Lineup.

Die Fakten:

bet-at-home ICE Hockey League, 7. Spieltag
EC-KAC – HC Innsbruck 2:1
Stadthalle Klagenfurt, 892 Zuschauer, Schiedsrichter Virta (FIN), Zrnić (SLO)

Tore EC-KAC: Clemens Unterweger (19:55/Daniel Obersteiner, Thomas Hundertpfund/PP1), Dennis Sticha (47:21/Marcel Witting, Manuel Geier)

Tor HC Innsbruck: Colton Saucerman (30:39/Dario Winkler, Max Gerlach)

Aufstellung EC-KAC: Dahm (Madlener) // Unterweger-Gregorc, Eriksson-Schumnig, Kernberger-Steffler // Obersteiner-Tičar-Petersen, Ganahl-Hundertpfund-Bischofberger, S.Geier-Koch-Haudum, Sticha-M.Geier-M.Witting, Groulx

Der Kommentar:

„Es war so schwer, wie wir uns das vorgestellt hatten. Unser erstes Drittel hat mir sehr gefallen, wir spielten gut auf den Körper, hatten viel Zug zum Tor und kreierten einige Gelegenheiten. Der zweite Abschnitt war dann einmal mehr schwierig für uns, einfach in vielen Belangen nicht ausreichend, im Dritten konnten wir die Partie aber zu unseren Gunsten entscheiden. Dafür gesorgt hat die neu formierte vierte Linie, die heute gut gespielt hat. Wir haben wieder einen kleinen Fortschritt gemacht, sind aber sicher noch nicht dort, wo wir spielerisch sein wollen.“ (Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC)

Der Ausblick:

Mit dem vierten Sieg im siebten Saisonspiel überholte der EC-KAC in der Tabelle nicht nur den sonntägigen Gegner aus Innsbruck sondern auch den HCB Südtirol und kletterte damit auf Rang vier. Die Füchse sind in einer Woche (Sonntag, 25. Oktober, um 17.30 Uhr) auch der nächste Gast in der Stadthalle, Tickets für diese Partie sind ab Montag für letztjährige Abonnenten und ab Dienstag dann auch im freien Verkauf erhältlich. Zuvor wartet jedoch noch ein Auswärtsspiel auf die Truppe von Petri Matikainen: Am Freitagabend (Spielbeginn bereits um 17.30 Uhr) gastiert man beim Liganeuling Bratislava Capitals in der Slowakei.

Kommentare laden
ANZEIGE