fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 09:51Auf diesem Areal wird ein komplett neues Stadt­viertel ent­stehen03.12.2020 - 18:08Ehrenzeichen „Arnoldstein De­cus“ an Peter Wies­flecker verliehen03.12.2020 - 15:05Massentests: „Enormer Organis­ationsaufwand“ für Gemeinden03.12.2020 - 14:50Stadt Villach fixiert drei Standorte für die Corona-Massentestungen
Aktuell - Villach
Weil ein 36-Jähriger seine vermeintliche Freundin bei einer Umarmung mit einem anderen ertappte, kam es zu einer Rauferei.
SYMBOLFOTO Weil ein 36-Jähriger seine vermeintliche Freundin bei einer Umarmung mit einem anderen ertappte, kam es zu einer Rauferei. © KK

Zwei Personen verletzt:

„Freundin“ umarmte anderen: Rauferei in Betreuungs­stelle

Villach – Vergangene Nacht kam es in einer Betreuungsstelle in Villach zu einem Raufhandel zwischen mehreren männlichen Bewohnern. Auslöser für den Streit war eine 41-jährige Bewohnerin der Betreuungsstelle.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter)

Am heutigen Montag, dem 19. Oktober 2020, kam es um 01.15 Uhr zu einer Rangelei in einer Betreuungseinrichtung in Villach. Eine 41-jährige Bewohnerin wurde davor von ihrem vermeintlichen 36-jährigen Freund bei einer innigen Umarmung mit einem 23-jährigen Bewohner in einem Waschraum ertappt.

Zwei Personen leicht verletzt

Daraufhin kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Männern und zumindest vier weiteren herbeieilenden Bewohnern. Die beiden Männer wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und der 23-Jährige wurde zur weiteren Abklärung ins Landeskrankenhaus Villach verbracht.

36-Jähriger in anderen Block verlegt

Die 41-jährige Frau gab bei einer ersten Befragung gegenüber den Beamten an, dass sie keineswegs die Freundin des 36-Jährigen sei. Zur Vermeidung einer weiteren Konfrontation der Kontrahenten wurde der 36-Jährige in einen anderen Block der Einrichtung verlegt.

ANZEIGE