fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 19:54Zug­begleiter bei Streit von Fahrgast gestoßen19.04.2021 - 09:58Polizei für möglichen GTI-Ansturm im Mai gerüstet18.04.2021 - 16:25Rainer Dionisio: „Nehme mir viele Schicksale selbst zu Herzen“18.04.2021 - 13:43Mit 130 km/h geblitzt: Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen
Aktuell - Klagenfurt
© Bettina Nikolic

Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen

Streit um Handy: 23-Jähriger riss seine Frau zu Boden

Klagenfurt – Gestern Abend eskalierte ein Streit zwischen einem 23-Jährigen und seiner Ehefrau. Auslöser der Auseinandersetzung war wohl ein Handy.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (55 Wörter)

Am 19. Oktober abends, kam es in einer Wohnung in Klagenfurt zum Streit um ein Handy zwischen einem 23-jährigen Mann und dessen 21-jährigen Ehefrau. Dabei riss der Mann die Frau zu Boden, wobei diese unbestimmten Grades verletzt wurde und Anzeige erstattete. Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Er wird angezeigt.

 

ANZEIGE