fbpx

Zum Thema:

01.11.2020 - 21:17Diebe stahlen versperrtes E-Bike von Friedhofs­gelände01.11.2020 - 11:18Mit Blumen­arrange­ments tiefe Ver­bunden­heit zum Aus­druck bringen01.11.2020 - 10:00Allerheiligen: Schöne Rituale, um Ver­storbenen zu gedenken31.10.2020 - 14:53Via Livestream: Allerseelen im eigenen Wohnzimmer feiern
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Neue Regelung

Allerheiligen/Aller­seelen: Heuer keine gemeinsamen Friedhofsfeiern

Kärnten – Wegen der stark steigenden Corona-Infektionen sollen heuer zu Allerheiligen und Allerseelen keine gemeinsamen Friedhofsfeiern stattfinden. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz in einer am Donnerstag veröffentlichten Regelung festgelegt.

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter)

„Wir sind in Österreich in einer sehr ernsten Lage, was die Ausbreitung des Corona-Virus betrifft. Jetzt geht es darum, dass wir mit konsequenten Maßnahmen diese Entwicklung bremsen. Deshalb appellieren wir an die Eigenverantwortung der österreichischen Bevölkerung, heuer am Allerheiligen– und Allerseelen-Wochenende auf Familientreffen und den gemeinschaftlichen Besuch der Friedhöfe und Gräber zu verzichten“, betonten Bundeskanzler Sebastian Kurz und Kultusministerin Susanne Raab.

Keine gemeinsamen Friedhofsfeiern

Wegen der stark steigenden Corona-Infektionen sollen heuer zu Allerheiligen und Allerseelen keine gemeinsamen Friedhofsfeiern stattfinden. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz in einer am Donnerstag veröffentlichten Regelung festgelegt. Die Bischöfe reagieren damit auf ein Ersuchen der Bundesregierung im Blick auf die stark gestiegenen Corona-Infektionen und halten fest, dass das Totengedenken daher heuer nicht in gewohnter Weise möglich ist. „Gemeinsame Gottesdienste zu Allerheiligen und Allerseelen am Friedhof können in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Gräber werden aber gesegnet werden, wenn auch nicht im Rahmen einer gemeinsamen Feier“, heißt es ausdrücklich in dem Aufruf der Bischofskonferenz, der an die Pfarrgemeinden adressiert ist.

Auf große Feierlichkeiten verzichten

Gleichzeitig ermutigen die Bischöfe ausdrücklich dazu, anlässlich von Allerheiligen und Allerseelen die Gräber zu besuchen und für die Verstorbenen zu beten. „Von größeren Familienzusammenkünften möge aber heuer in diesem Zusammenhang Abstand genommen werden“, heißt es weiter.

ANZEIGE