fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 12:14Klagenfurter holten sich als einzige Öster­reicher Cannes Award04.12.2020 - 11:02Achtung: Ab Montag gilt wieder die Parkgebühren­pflicht04.12.2020 - 10:48Massentest: Völkermarkt testet in FMZ City Park04.12.2020 - 06:09Dieb schlug Kauf­haus­detektivin: Beamte konnten Ver­dächtigen aus­forschen
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Wegen steigender Neuinfektionen

Corona-Ampel: Klagenfurt wird „orange“

Klagenfurt – Heute fand wieder die wöchentliche Sitzung der Corona-Ampel-Kommission statt. Nun steht fest: Klagenfurt wird orange. 

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter) | Änderung am 22.10.2020 - 21.15 Uhr

Die steigenden Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen lies es schon erahnen. Wie der Kurier berichtet, wird Klagenfurt nun auf der Corona-Ampel auf orange gestellt. Dies bedeutet laut den Kategorien der Ampelschaltung „hohes Risiko“. Welche Maßnahmen nun für den Bezirk folgen werden, ist noch nicht bekannt. Nähere Informationen folgen. In Reaktion auf die heutige Ampelschaltung ruft Landeshauptmann Peter Kaiser zur notwendigen Besonnenheit auf. Die Corona-Ampel sei vor allem ein unterstützendes Instrument für mögliche regionale Maßnahmen. Diese sollen morgen, Freitag, im Experten-Koordinationsgremium des Landes besprochen werden, so Kaiser.

ANZEIGE
Die Farben der Corona-Ampel im Überblickt.

Die Farben der Corona-Ampel im Überblickt. - © corona-ampel.gv.at

Unverändert auf Gelb bleiben Klagenfurt-Land, Villach, Villach-Land, unverändert auf Orange St. Veit und Völkermarkt. Damit ist derzeit Feldkirchen der einzige „grüne“ Kärntner Bezirk auf der Corona-Ampel. Im Bundesländervergleich ist, neben Wien, nur Kärnten ohne rote Ampelschaltung in einem Bezirk oder einer Region.

25 rote Bezirke österreichweit

In ganz Österreich stehen nun 25 Bezirke auf „rot“, der höchsten Stufe. Dazu zählen laut dem Kurier folgende Regionen: St. Pölten (Stadt), Amstetten, Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln (NÖ); Gmunden, Grieskirchen, Ried im Innkreis, Rohrbach, Schärding, Vöcklabruck (OÖ); Salzburg-Umgebung, St. Johann im Pongau, Zell am See (Salzburg); Leoben, Voitsberg (Steiermark); Imst, Landeck, Schwaz (Tirol); Neusiedl am See (Burgenland) sowie die Region Rheingau/Walgau (Vorarlberg). Diese wurden heute auf rot gestellt. Bereits seit letzte Woche rot sind die Gebiete Innsbruck und Innsbruck Land,  Wels und Hallein. Daran hat sich nichts geändert.

ANZEIGE