fbpx

Zum Thema:

27.11.2020 - 11:40Drogenring gesprengt: 13 Festnahmen – ein Baby mitten drin23.11.2020 - 14:24Haus der Frei­willigen Feuer­wehr Egg im Endspurt22.11.2020 - 19:13Feuerwehr holte kleine Katze aus der Gössering09.11.2020 - 18:57Beamte klärten Einbrüche in Almhütte auf
Aktuell - Kärnten
© LPD Kärnten

Bei Hausdurchsuchungen

Über 20 Kilo Drogen sichergestellt: Vier Personen verhaftet

Hermagor – Beamte der Polizeiinspektion Hermagor konnten bei einer Hausdurchsuchung 2 Kilogramm Marihuana sowie größere Mengen an verbotenen Substanzen wie Kokain, Speed-Amphetamin,  Haschisch, mehrere Tausend Euro Bargeld und Schusswaffen sicherstellten. Vier Personen wurden festgenommen. 

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter) | Änderung am 23.10.2020 - 18.25 Uhr

Nach umfangreichen Erhebungen durch ein Ermittlungsteam der Polizeiinspektion Hermagor wurden am 19. und am 23. Oktober 2020 in Hermagor vier Personen wegen Verdachtes des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz, ausgeforscht und festgenommen. Es handelt sich um drei Männer im Alter von 23, 27 und 32 Jahren sowie eine Frau im Alter von 24 Jahren, alle aus dem Bezirk Hermagor. Die Festnahmen erfolgten bei drei koordinierten Zugriffen mit Unterstützung der EKO-Cobra, vier Polizeidiensthunden sowie Beamten des Landeskriminalamtes Kärnten.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS wurden in sämtlichen Wohnobjekten der vier Personen Hausdurchsuchungen durchgeführt. Bei diesen sind unter anderem rund 22 Kilogramm Marihuana sowie größere Mengen an verbotenen Substanzen wie Kokain, Speed-Amphetamin,  Haschisch, mehrere Tausend Euro Bargeld und Schusswaffen sichergestellt worden. Alle vier Personen wurden in der Folge in die Justizanstalt Klagenfurt/WS eingeliefert und der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS angezeigt.

ANZEIGE