fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 10:18Klagenfurter (68) verlor zehn­tausende Euro an „Trading-Experten“19.04.2021 - 07:41Mit Messer be­droht: Pizza-Lieferant im Goethepark ausgeraubt18.04.2021 - 20:02Overtime-Sieg: KAC triumphiert erneut gegen HCB Südtirol18.04.2021 - 14:08Gert-Jonke-Preis ging an Sprach­künstlerin Ann Cotten
Politik - Klagenfurt
© Bettina Nikolic

Stadtsenatssitzung:

Fortschritt­liche Markt­ordnung bringt neue Möglich­keiten

Klagenfurt – Markt‐ und Wirtschaftsreferent Markus Geiger präsentierte in der 128. Stadtsenatssitzung gemeinsam mit der zuständigen Abteilungsleiterin Karin Zarikian und Marktreferent Christoph Fleck die neue Marktordnung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Für Stadtrat Markus Geiger ist diese die modernste und fortschrittlichste Marktordnung, die es aktuell in Österreich gibt. Die wesentlichen Änderungen zur bisherigen Marktordnung umfassen vor allem die Bereiche Kern‐ und Rahmenzeiten für das Betreiben der Marktstände, eine neu geschaffene Möglichkeit bis zu dreimal pro Jahr bis 22 Uhr offenzuhalten, klarere Regelung von Ruhetagen und Betriebsurlauben, neue Bestimmungen für die Abfallentsorgung sowie neue Zuweisungs‐ und Vormerksysteme für neue Standanwärter.

Marktfieranten zufrieden

Alle Marktfieranten zeigten sich bereits mit der neuen Marktordnung zufrieden und auch im Stadtsenat wurde diese einstimmig zur Kenntnis genommen. Damit kann der Entwurf planmäßig dem Gemeinderat zur finalen Abstimmung vorgelegt werden.

ANZEIGE