fbpx

Zum Thema:

30.11.2020 - 21:38So wird das Wetter am Dienstag30.11.2020 - 18:26Weltaidstag: Gesundheits­referentin möchte für Tests sensibilisieren30.11.2020 - 14:29Neues Video­format: Kennst du schon „ImSüden.TV“?29.11.2020 - 21:55Dieses Wetter begleitet uns in die neue Woche
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Montage: fotolia.com Kzenon & Jarun011

Fallzahlen im Überblick:

Aktuell drei Klagenfurter Pflege­heime von Covid-19 be­troffen

Kärnten – Heute, Samstag, werden seitens des Landes 84 neue Corona-Infektionen als bestätigt gemeldet. Darunter ein Mitarbeiter eines Beherbergungsbetriebes im Bezirk Feldkirchen, 13 Bewohner und vier Mitarbeiter eines Klagenfurter Pflegeheims und zwei Schüler des Stiftsgymnasium St. Paul.

 1 Minuten Lesezeit (214 Wörter)

Heute, Samstag, werden seitens des Landes 84 neue Corona-Infektionen als bestätigt gemeldet. Derzeit gelten in Kärnten 502 Personen als infiziert. 32 Personen sind hospitalisiert, drei davon werden intensivmedizinisch betreut. Die Anzahl der von Covid-19 genesenen Personen stieg um 56 auf mittlerweile 1.315.

Positive Testung im Rahmen einer Routineuntersuchung

Im Bezirk Feldkirchen wurde ein Mitarbeiter eines Beherbergungsbetriebes im Rahmen einer Routineuntersuchung seitens des Betriebes positiv auf Covid-19 getestet. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde wurden alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, der betroffene Mitarbeiter ist derzeit symptomlos und wurde – wie sieben Kontaktpersonen der Kategorie 1 – häuslich abgesondert. Keine unmittelbare Gefährdung besteht für die Gäste des Hauses, sie gelten als Kontaktpersonen der zweiten Kategorie. Sie wurden seitens der Behörde dazu aufgerufen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten.

Fallzahlen in einem Klagenfurter Pflegeheim

In einem Klagenfurter Pflegeheim wurden 13 Bewohner und vier Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Damit ist in der Landeshauptstadt das dritte Pflegeheim von Covid-19 betroffen. Die entsprechenden Umgebungstestungen des gesamten Heims sind abgeschlossen, die Ergebnisse sind noch ausstehend.

Situation im Stiftsgymnasium St. Paul

Im Stiftsgymnasium St. Paul (Bezirk Wolfsberg) wurden zwei Schüler positiv getestet. Damit sind dort mittlerweile drei Klassen abgesondert und wurden auf Home-Schooling umgestellt. Seitens der Verantwortlichen wird nach den Herbstferien darüber entschieden, in welcher Form die betroffenen Klassen fortgeführt werden.

ANZEIGE