fbpx

Zum Thema:

24.02.2021 - 20:54Kinder dankbar: Hündin „Sissy“ vor dem Ertrinken gerettet22.02.2021 - 13:30Pensionist hat sich beim Schilang­laufen schwer verletzt14.02.2021 - 09:21Erloschener Brand flackerte wieder auf: Groß­einsatz in Lavamünd13.02.2021 - 08:40Zu erschöpft: Wanderin auf der Gerlitzen geborgen
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der Suche nach Wespennest: Mann schwer verletzt

Arriach – Heute Mittag verletzte sich ein Klagenfurter schwer, als er in seinem Ferienhaus nach einem Wespennest gesucht hatte. Er stürzte aus zwei Metern Höhe auf den Boden und verletzte sich dabei schwer.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Ein 52-jähriger Mann aus Klagenfurt war am 24. Oktober, mittags, bei einem Ferienhaus in der Gemeinde Arriach, Bezirk Villach, damit beschäftigt auf einer Leiter nach einem Wespennest zu suchen.

Sturz aus zwei Metern Höhe

Dabei rutschte die Leiter plötzlich weg und der Mann stürzte aus einer Höhe von ca. zwei Meter zu Boden, wobei er schwere Verletzungen erlitt. Er wurde vorerst mit einem Privat-PKW ins Tal und in weiterer Folge vom Rettungshubschrauber C 11 in das UKH Klagenfurt gebracht.

Schlagwörter:
ANZEIGE