fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 12:23Bahnstrecke zwischen Schwarzach-St. Veit und Böckstein gesperrt16.04.2021 - 11:50Frühjahrsputz: ÖBB reinigen Bahnhöfe in Kärnten und Osttirol15.04.2021 - 15:19Grenzstein kein Einzel­stück: Bahn­geschichte hat Spuren hinter­lassen08.04.2021 - 17:54Ausflugsziel „Meerauge“: Unbekannte warfen Sitz­bank ins Wasser
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Um Hinweise wird gebeten

Notbremsungen verursacht: Unbekannte legten Kabel auf Zuggleise

Mühldorf – Unbekannte Täter legten am Wochenende mehrere Überwachsungskabel auf Bahngleise ab. Mehrere Züge überfuhren die Kabel, wodurch Notlösungen ausgelöst wurden. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei bittet um Hilfe. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 25.10.2020 - 16.32 Uhr

Am Samstagnachmittag, 24. Oktober, montierten bislang unbekannte Täter im Bereich des Parkplatzes der Barbarossaschlucht auf der Tauernstrecke der ÖBB, insgesamt drei Überwachungskabel ab und legten diese dann auf die Bahngleise. Nachkommende Züge überfuhren die Kabel, woraufhin Notbremsungen ausgelöst wurden.

Polizei bittet um Hinweisen

Weiters rissen die unbekannten Täter auch ein Geländer im unmittelbaren Bereich zum Bahngleis aus der Verankerung. Durch die Notbremsungen wurde keine Personen verletzt. Durch die Beschädigung entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro. Zweckdienstliche Hinweise hinsichtlich möglicher Beobachtungen mögen an die zuständige Polizeidienststelle Mollbrücke gerichtet werden.

ANZEIGE