fbpx

Zum Thema:

23.11.2020 - 21:47Lockdown 2.0: So viele Klagenfurter bleiben daheim23.11.2020 - 20:23„Todesstoß für die heimischen Taxifahrer muss verhindert werden!“23.11.2020 - 17:34Rapper Ian Jules in Quarantäne: „Bitte nehmt Corona ernst“23.11.2020 - 17:12Rotjacken gastieren beim Liga­neuling in Bratislava
Aktuell - Klagenfurt
© Montage: fotolia.com Kzenon & Jarun011

Insgesamt 28 Neuinfektionen kärntenweit

Covid-19: Neue Fälle in Klagenfurter Pflegeheim

Klagenfurt – Mit heute, Sonntag, Nachmittag werden seitens des Landes 29 Corona-Neuinfektion als bestätigt gemeldet. Zwei neue Fälle gibt es in einem Klagenfurter Pflegeheim. In Hermagor hat sich ein neuer Cluster gebildet. 

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter)

Die Neuinfektionen teilen sich auf die Bezirke wie folgt auf: Klagenfurt-Stadt +9, St. Veit +4, Spittal +4, Villach-Land +3, Völkermarkt +3, Klagenfurt-Land +2, Wolfsberg +2, Feldkirchen +1, Villach-Stadt +1.

Neuinfektionen in Pflegeheim

Im dritten von Covid-19 betroffenen Pflegeheim in Klagenfurt sind sowohl ein weiterer Bewohner als auch ein weiterer Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mit diesen beiden Neuinfektionen gelten im Pflegeheim 16 Bewohner und fünf Mitarbeiter als Corona-positiv. Seitens der Behörden wurde das Umgebungsscreening entsprechend ausgeweitet, es werden 150 Testungen durchgeführt.

Neuer Cluster in Hermagor

Im Bezirk Hermagor bildete sich ein Corona-Cluster im Vereinsbereich, hier gibt es derzeit zehn positive Covid-19-Testungen. Der Cluster konnte von der zuständigen Behörde weitestgehend eingedämmt werden.

Durchschnittsalter von Corona-Patienten sinkt

Aus den Kärntner Spitälern wird mittlerweile ein deutlich geringeres Durchschnittsalter bei Corona-Patienten gemeldet. Dieses ist von rund 87 Jahren auf knapp über 70 Jahre gesunken. Derzeit werden vor allem Bewohnerinnen und Bewohner aus Pflegeheimen in die Krankenhäuser eingeliefert.

ANZEIGE