fbpx

Zum Thema:

30.11.2020 - 11:41Achtung Tierbesitzer: Giftköder­warnung in Villach29.11.2020 - 19:26Friedlicher Corona-Protest: „Wollen Menschen zum Nachdenken anregen“29.11.2020 - 18:45Angezeigt: Ehepaar verkaufte illegal Fleisch in Garage28.11.2020 - 19:29NHL-Star Michael Raffl ist zurück im Adlerhorst
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Ein Leser berichtet:

„Er hat sich am Kinder­spiel­platz selbst be­friedigt“

Villach – Ein schockierter Leser wandte sich heute, Montag, mit einer unfassbaren Geschichte an uns. Ein Mann befriedigte sich selbst: Und das auf einem Kinderspielplatz mitten in Villach. Wir haben bei der Polizei nachgefragt, wie man sich in so einer Situation am besten verhält.

 2 Minuten Lesezeit (294 Wörter) | Änderung am 26.10.2020 - 12.39 Uhr

Ein Leser meldete sich heute Vormittag mit einer haarsträubenden Geschichte bei uns: „Gestern Abend habe ich bemerkt, wie sich ein Mann auf einem Kinderspielplatz in der Tafernerstraße selbst befriedigt hat“. Laut dem Leser seien zum Glück keine Kinder vor Ort gewesen.

Unmögliches Verhalten

„Wenn man so etwas schon machen muss, dann doch bitte in den eigenen vier Wänden und nicht auf einem Spielplatz“, so der Villacher, der den Vorfall beobachtet hat. An alle Eltern möchte er appellieren: „Passt auf eure Kinder auf.“ Heute will der Leser den Vorfall bei der Polizei anzeigen. „Ich finde, solche Menschen sollten eine hohe Geldstrafe kassieren oder eingesperrt werde. So ein Verhalten ist unmöglich“.

„Sofort die Polizei rufen“

Bei der Polizei Villach gingen in letzter Zeit keine Anzeigen in diese Richtung ein. „Wichtig ist in dem Fall, so schnell wie möglich die 133 zu wählen und uns den Vorfall zu melden“, so ein Sprecher der Polizeistelle Trattengasse, der auch versteht, dass dies oft vor lauter Schock in Vergessenheit geraten kann.

„Leider passiert es oft auch, dass viele Leute gleichzeitig den Vorfall beobachten und jeder verlässt sich darauf, dass schon wer anderes die Exekutive verständigt.“ Laut dem Beamten wäre es außerdem vom Vorteil, den Betroffenen nicht darauf aufmerksam zu machen, dass man die Polizei ruft. „Sonst läuft er wahrscheinlich weg und wir haben keine Chance mehr ihn zur Rede zu stellen“.

Vor einem Kindergarten passierte kürzlich etwas Ähnliches

Vor kurzem ereignete sich ein ähnlicher Fall in Klagenfurt. Hier wurde ein 51-jähriger Mann erwischt, als er sich in der Nähe eines Viktringer Kindergartens selbst befriedigt hatte. Er wurde von der Polizei festgenommen und wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Wir haben darüber berichtet. 

 

 

ANZEIGE