fbpx

Zum Thema:

26.10.2020 - 12:12Traditionelle MKK-Gedenk­feier ab­gehalten13.06.2020 - 14:37Gedenk­veranstaltung am Loiblpass01.12.2019 - 15:20Rumänisches Honorar­konsulat lud zum National­feiertags­empfang25.11.2019 - 08:44„Wenn Tradition zur Gewalt genutzt wird…“
Leute - Klagenfurt
© Landespressedienst/Fritz

Am 26. Oktober

Gedenkfeier zum Nationalfeiertag in Annabichl

Annabichl – Zum österreichischen Nationalfeiertag wurde die traditionelle Gedenkfeier von Memorial Kärnten-Koroška (MKK) heute, Montag, am Friedhof Klagenfurt-Annabichl abgehalten. Der Verein versteht sich als Plattform gegen das Wiederaufleben von Faschismus, Rassismus und Antisemitismus.

 2 Minuten Lesezeit (240 Wörter)

In seiner Rede hob Landeshauptmann Peter Kaiser all jene Personen hervor, die zur Zeit des Nationalsozialismus in Österreich und Kärnten Widerstand geleistet haben. „Durch die Initiative Memorial Kärnten-Koroška bekommen die Namen dieser Frauen und Männer wieder Bedeutung, Identität und Rehabilitation. Ihnen wurde spät, aber doch, Dankbarkeit für ihren Widerstand ausgesprochen. Gerade hier in Kärnten gab es viele Beiträge zum Widerstand aus der slowenischen Volksgruppe“, so Kaiser.

Der Landeshauptmann betonte, dass es gerade in der Gegenwart – in der schwierigen Zeit einer Pandemie – viele Versuche gebe, demokratische Gepflogenheiten einzuschränken. Kaiser trat in seiner Ansprache all jenen Befürwortern einer illiberalen Demokratie entgegen: „Es ist die Aufgabe aller Demokratinnen und Demokraten, gegen diese Kräfte aufzustehen. Wir werden dafür Kraft, Überzeugung und Haltung brauchen. Schöpfen wir diese Kraft aus der Haltung all jener Menschen, die damals Widerstand geleistet haben und heute auf diesem Denkmal verewigt sind. Denn sie alle haben dazu beigetragen, dass wir in einem freien Kärnten und in einer europäisch eingegliederten Republik Österreich leben können. In diesem Sinne verneigen wir uns heute gemeinsam vor allen Opfern“, erklärte Kaiser.

Feierlichkeiten musikalisch untermalt

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte das „Duo Drava“ (Roman Verdel und Anton Boschitz). Zahlreiche Gäste des öffentlichen Lebens, darunter Landtagsabgeordnete Ana Blatnik, Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sowie Stadtrat Franz Petritz, wohnten der Gedenkfeier bei.

ANZEIGE