fbpx

Zum Thema:

24.11.2020 - 19:01Aktionstage gegen Gewalt an Frauen: „Jede Gewalttat ist eine zuviel!“24.11.2020 - 16:06Nach Heimsieg: „Adler“ wollen auch gegen Salzburg gewinnen24.11.2020 - 14:09Diebe stahlen teures Werkzeug von Baustelle24.11.2020 - 13:27Quarantäne-Verstoß und skurrile Ausrede kosten Villacher 500 Euro
Aktuell - Villach
© 5min.at

Kontrollen am Wochenende:

„Villacher Lokale halten sich vorbildlich an die Maßnahmen“

Villach – Wie jedes Wochenende waren die Polizei und die Behörden in Villach unterwegs um zu Kontrollieren, ob die Corona-Maßnahmen eingehalten werden. Es wurden wieder einige Lokale unter die Lupe genommen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter)

„Ich muss sagen, dass dieses Wochenende äußerst diszipliniert abgelaufen ist“, meint Alfred Winkler, der Magistratsjurist der Stadt Villach. „Die Lokalbetreiber, Mitarbeiter und Gäste haben viel Verständnis gezeigt und waren auch bei Belehrungen einsichtig“, so Winkler.

300 Euro Strafe für Gastwirt

Ein Wirt muss mit einer saftigen Strafe rechnen: „Hier haben sich weder die Gäste, noch der Betreiber, noch seine Mitarbeiter an die MNS-Pflicht gehalten“, so Winkler. Der Gastwirt kann hier mit einer Strafe von ca. 300 Euro rechnen. Ein weiteres Lokal hatte den Gastgarten länger geöffnet als erlaubt. Auch hier wird eine Anzeige gestellt.

Schlagwörter:
ANZEIGE