fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 19:29Küchenbrand: Korb auf Herd fing Feuer26.08.2020 - 19:20Auf Flow Trail gestürzt: Mountain Biker (24) verletzt22.08.2020 - 17:29Fachmann zeigt euch, wie ihr euren eigenen Wikinger­bogen baut19.08.2020 - 19:53Oswaldiquelle: Trink­wasser wieder ein­wandfrei
Wirtschaft - Kärnten
© Arno Gruber

Die regionale Wirtschaft unterstützen:

Slow Food-Workshop in Bad Kleinkirchheim

Bad Kleinkirchheim – Regionalitätstärken - Im Rahmen des ersten Slow Food-Workshopsin der Region Bad Kleinkirchheim wurde der Fokus auf die Zusammenarbeit und den Austausch der Slow Food Gemeinschaft, einzelner regionaler Produzenten und der Gastronomie sowie Hotellerie gelegt.

 2 Minuten Lesezeit (347 Wörter)

Am 9. Oktober 2020 fand im Seminarraum des Tourismusverbandes und der Region Bad Kleinkirchheim zum ersten Mal ein Slow Food-Workshop statt. Dabei stand die Innovation mit regionalen Produkten und die Festigung der Zusammenarbeit von Gastronomie sowie Hotellerie mit regionalen Produzenten im Mittelpunkt. Im Zuge der diesjährigen „Kulinarische Nächte 2020“ wurde bereits der Fokus auf diese Zusammenarbeit gelegt. Auch wurde Bad Kleinkirchheim Mitte September zum achten „Slow Food Village“ in Kärnten gekürt.

„Kulinarischen Nächte“ als wichtiges Bindeglied

Organisator dieses „Ideen- und Koch-Workshops“ war Chefkoch Marco Krainer vom Genussland Kärnten, der auch als kulinarischer Organisator und Koordinator der „Kulinarischen Nächte“ als wichtiges Bindeglied zwischen dem Genussland Kärnten, seinen Produzenten und der Region Bad Kleinkirchheim und ihren Hotel- sowie Gastronomiebetrieben steht.

Zusammenarbeit zwischen Produzenten und Hotel stärken

Ziel ist es, mit den Produkten der teilnehmenden Produzenten vor Ort verschiedene pfiffige, regionale und nachhaltige Gerichte inklusive Rezepten zu präsentieren und im Zuge einer intensiven Gesprächsrunde die Zusammenarbeit zwischen Produzenten und Hotel sowie Gastronomie-Betrieben zu stärken.

Diese Produzenten und Hotels waren vor Ort

Folgende Produkte und Produzenten waren mit vor Ort:

  • Mallhof – Familie Mayrbrugger, Bad Kleinkirchheim
  • Ottingerhof – Familie Mitterberger, Bad Kleinkirchheim
  • Måtl Sepp – Familie Schleiner, Bad Kleinkirchheim
  • Gutzingerhof – Familie Unterweger, Bad Kleinkirchheim
  • Hübelbauer – Familie Walder, Bad Kleinkirchheim
  • BV Nockfleisch, Patergassen
  • Biohof Tauschitz „Gut Nußhof“, Hörtendorf
  • Weinhof vlg. Ritter, St. Paul im Lavanttal (nicht persönlich anwesend)
  • Fischzucht Andreas Hofer „Kärnten Fisch“, Feld am See (nicht persönlich anwesend)

Folgende Hotel- und Gastronomiebetriebe waren mit Mitarbeitern vertreten:

  • Hotel Prägant, Bad Kleinkirchheim
  • Family & Sporthotel Kärntnerhof, Bad Kleinkirchheim
  • Trattlers Einkehr, Bad Kleinkirchheim
  • Ortners Eschenhof, Bad Kleinkirchheim

Mehr Infos dazu hier. 

Ein Workshop mit Ziel

Bereits bei dem ersten Workshop wurden interessante Kontakte geschnürt und einige der Produzenten stellen sich in Kürze auch direkt bei den Betrieben mit ihrem regionalen Sortiment vor. Ziel nach diesem erfolgreichen Workshop ist es, künftig regelmäßig „Produzenten-Köche-Treffen“ abzuhalten, damit der Kulinarische Auftritt der Region Bad Kleinkirchheim nach Außen hin auf Dauer gemeinsam verstärkt wird.

ANZEIGE