fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 09:51Auf diesem Areal wird ein komplett neues Stadt­viertel ent­stehen03.12.2020 - 18:08Ehrenzeichen „Arnoldstein De­cus“ an Peter Wies­flecker verliehen03.12.2020 - 15:05Massentests: „Enormer Organis­ationsaufwand“ für Gemeinden03.12.2020 - 14:50Stadt Villach fixiert drei Standorte für die Corona-Massentestungen
Wirtschaft - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Initiative Villach lebt grün

Wie schön: Villach lässt Laubhaufen als Unterschlupf für Igel bestehen

Villach – Langsam aber sicher hält der Winter auch in Villach Einzug, die Temperaturen sinken, die Berge sind vielerorts angezuckert oder verschneit. Mitarbeiter des Stadtgartens machen öffentliche Beete und Parkanlagen winterfit. Laubhaufen bleiben auch in diesem Jahr bestehen und bieten Tieren und Insekten Unterschlupf.

 1 Minuten Lesezeit (173 Wörter) | Änderung am 28.10.2020 - 10.33 Uhr

„Unsere Initiative Villach lebt grün umfasst viele große und kleine Aktionen. Im vergangenen Jahr haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens erstmals in einem großen Teil der städtischen Parks und an Wiesen Laubhaufen zusammengetragen (zbsp. im Stadtpark, Walter-Dick-Park, Schillerpark, Wasenboden und im Vogelweidepark)“, sagt Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner.

Tiere und Insekten schützen

„Anstatt das Laub zu entsorgen, werden wir es auch in diesem Jahr in den Parks in großen Haufen belassen.“ Diese Laubhaufen bleiben über den Winter bestehen, um Insekten und Tieren wie Igeln Unterschlupf zu bieten. „Ich möchte die Bürgerinnen und Bürger ersuchen, diese Laubhaufen zu schützen, um das Leben der Tiere und Insekten nicht zu gefährden“, sagt Hochstetter-Lackner.

Rechen und leise Laubbläser

Immer wieder Thema ist die Verwendung von Laubbläsern. Hier hat die Stadt ebenfalls reagiert und verwendet zum Beispiel in Parks und auf Wiesen in der Innenstadt nur noch Rechen zum Entfernen des Laubes. Wenn es nötig ist, werden bevorzugt leisere Laubbläser mit Akkubetrieb verwendet.

Schlagwörter:
ANZEIGE