fbpx

Zum Thema:

23.11.2020 - 19:33Schüler ge­stalteten Fleder­maus-Ersatz­quartiere für den Natur­park23.11.2020 - 17:25Villacher Film­abend gegen Gewalt an Frauen23.11.2020 - 14:55Neue E-Tankstellen im Villacher Stadtgebiet23.11.2020 - 11:34Villacher Eislaufplatz eröffnet nach dem Lockdown
Aktuell - Villach
© KK

Sogar der Notarzt musste anrücken

Alkoholisierter Villacher rastet aus: Zwei Polizisten verletzt

Villach – Am 28. Oktober 2020 gegen 21.30 Uhr beschimpfte ein 55-jähriger Mann aus Villach in einem offensichtlich alkoholisierten Zustand seine 50-jährige Ehefrau und attackierte sie auch körperlich. Die Frau wurde durch diese Attacken nicht verletzt. Der Mann schlug wild um sich Beim Einschreiten der Polizei verhielt sich der Mann aggressiv gegenüber den Beamten, beschimpfte diese und […]

 1 Minuten Lesezeit (213 Wörter)

Am 28. Oktober 2020 gegen 21.30 Uhr beschimpfte ein 55-jähriger Mann aus Villach in einem offensichtlich alkoholisierten Zustand seine 50-jährige Ehefrau und attackierte sie auch körperlich. Die Frau wurde durch diese Attacken nicht verletzt.

Der Mann schlug wild um sich

Beim Einschreiten der Polizei verhielt sich der Mann aggressiv gegenüber den Beamten, beschimpfte diese und nahm auch eine drohende boxerähnliche Stellung ein. Der Mann wurde mehrmals aufgefordert sein aggressives Verhalten einzustellen. Als er dieser Aufforderungen nicht nachkam, wurde die vorläufige Festnahme ausgesprochen. Im Zuge der Festnahme leistete er massiven sowie heftigen Widerstand und schlug wild um sich. Dabei erlitten ein Polizeibeamter Verletzungen unbestimmten Grades und ein weiterer Polizeibeamter leichte Verletzungen.

Gesundheitliche Probleme bei der Festnahme vorgetäuscht

Nach der Festnahme ließ sich der Mann zu Boden fallen und täuschte offensichtlich eine Gesundheitsbeeinträchtigung vor, damit ihm die angelegten Handfesseln abgenommen werden. Nach Abnahme der Handfesseln schlug er wieder wild um sich und beschimpfte die Beamten. Nachdem vom verständigten Notarzt festgestellt wurde, dass keine ärztliche Versorgung notwendig ist, wurden dem Mann die Handfesseln wieder angelegt.

Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen

Anschließend wurde er in das Polizeigefangenenhaus Villach gebracht. Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

ANZEIGE