fbpx

Zum Thema:

20.11.2020 - 21:33Listerien-Gefahr: Supermarkt ruft Brie Käse zurück19.11.2020 - 11:04Semmelwürfel werden zurückgerufen: Hartplastik darin entdeckt04.11.2020 - 22:02Produktrückruf bei Klettersteigset: „Sicherheit nicht gewährleistet“20.10.2020 - 12:58Neuer Look für die Lidl Filiale in Völkermarkt
Aktuell - Kärnten
© Lidl Österreich

Das Produkt könnte Listerien enthalten:

Produktrückruf: Ziegenkäse­rolle JERMI womöglich verunreinigt

Kärnten – Der Hersteller JERMI Käsewerk GmbH ruft aktuell das Produkt „Meine Käserei, Ziegenkäserolle, ca. 100g“ mit dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG und allen Mindesthaltbarkeitsdaten zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das oben genannte Produkt mit Listeria monocytogenes verunreinigt ist.

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter)

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen /Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung von Lidl Österreich verursacht worden ist.

Lidl nimmt Produkt aus dem Verkauf

Das betroffene Produkt „Meine Käserei, Ziegenkäserolle, ca. 100g“ mit dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG und allen Mindesthaltbarkeitsdaten wurde bei Lidl Österreich verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Österreich sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Der Hersteller JERMI Käsewerk GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

ANZEIGE