fbpx

Zum Thema:

01.12.2020 - 16:45Arbeiterin (35) geriet mit Hand in Verpackungs­maschine25.11.2020 - 09:36Gegen Frauengewalt: Schloss Porcia leuchtet orange24.11.2020 - 13:4912-Jähriger mit Rettungshubschrauber abtransportiert19.11.2020 - 08:45Spittal trauert um Bruno Kogler
Wirtschaft - Kärnten
Besichtigung des Areals (von links): Bürgermeister Gerhard Pirih, Markus Pirker (Pletzer
Gruppe) und Josef Six (Pletzer Gruppe)
Besichtigung des Areals (von links): Bürgermeister Gerhard Pirih, Markus Pirker (Pletzer Gruppe) und Josef Six (Pletzer Gruppe) © eggspress

Super:

Im ehemaligen Adeg-Areal kehrt wieder Leben ein

Spittal – Lange Zeit ist das Adeg-Areal, das eine Fläche über 22.300 Quadratmeter aufweist, leer gestanden. Doch mit der Pletzer Gruppe als neuen Eigentümer kehrt in die Immobilie im Osten der Stadt wieder Leben ein.

 1 Minuten Lesezeit (223 Wörter)

„Mittlerweile sind bereits 60 Prozent der verfügbaren Flächen an insgesamt neun Firmen vermietet. Weitere sollen bald folgen. Bei Bedarf besteht auch Erweiterungspotential“, so Markus Pirker von der Pletzer Gruppe. Eines der eingemieteten Unternehmer ist die ph-instruments GmbH. Hier wird hochkomplexe Mess- und Regeltechnik für die weltweite Halbleiterindustrie hergestellt. Der Geschäftsführer Peter Hofmann hat große Pläne und möchte schon bald die Mitarbeiterzahl vervielfachen.

Investitionen über 4 Millionen Euro

Die Pletzer Gruppe investiert insgesamt vier Millionen Euro in das Adeag-Areal. Neu installiert wurden bereits eine Sprinkleranlage und eine Brandmeldeanlage. Außerdem wurde am Dach eine Photovoltaik-Anlage mit 1,3 Megawatt errichtet. Weitere Modernisierungsschritte sind in Planung. „Ich bin froh, dass wir mit der Petzer-Gruppe einen starken Partner zur Belebung der Flächen finden konnten“, so Bürgermeister Gerhard Pirih.

Potentielle neue Mieter

Neue Mieter sind herzlich willkommen. Es gibt bereits intensive Gespräche mit potentiellen Betrieben. Auch für Start-up-Unternehmen haben die Möglichkeit, sich einzumieten. Das Areal bietet auch große Schulungsräume, was vor allem in Zeitung von Corona und den damit geltenden Abstandsregeln, ein Vorteil ist. Die Pletzer Gruppe bietet ihren Mietern auch an, dass sie die Flächen den Wünschen der Mieter anpassen. Für P&G wurden beispielsweise die Regale ausgebaut und eine neue Kühlanlage errichtet.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE